Bis November kommen 400 ausländische Touristen

Phiphat Ratchakitprakarn, Minister für Tourismus und Sport Phiphat Ratchakitprakarn. Foto: National News Bureau Of Thailand
Phiphat Ratchakitprakarn, Minister für Tourismus und Sport Phiphat Ratchakitprakarn. Foto: National News Bureau Of Thailand

BANGKOK: Der Minister für Tourismus und Sport Phiphat Ratchakitprakarn geht davon aus, dass bis Anfang November 400 ausländische Besucher nach Thailand kommen werden.

Er ist überzeugt, dass die Demonstrationen in Bangkok das Vertrauen von Ausländern in das Reiseland Thailand nicht beeinträchtigen werden. Ausländische Besucher müssen sich einer 14-tägigen Quarantäne unterziehen und die vorgeschriebenen Richtlinien zu Covid-19 strikt einhalten, bevor sie auf Reise gehen. Am Dienstag, 20. Oktober, wird eine Gruppe Chinesen mit einem speziellen Touristenvisum (STV) die ersten ausländischen Touristen sein, die mit einem Charterflug nach Thailand kommen dürfen. Das staatliche Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA) hat die Einreise genehmigt. Eine weitere Gruppe wird am 26. Oktober in Phuket eintreffen, und nach und folgen weitere Gruppen. Bis zum 2. November sollen es etwa 400 ausländische Touristen sein.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.