Bis in die nächste Woche hinein wird es regnen

Es bleibt auch in den nächsten Tagen regnerisch. Foto: epa/Diego Azubel
Es bleibt auch in den nächsten Tagen regnerisch. Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Bis in die kommende Woche hinein sagen Meteorologen Niederschläge in allen Regionen des Landes voraus. In einigen Gebieten sind auch Sturzfluten möglich.

In den meisten Teilen des Landes hat es am vergangenen Wochenende heftig geregnet, bevor der Tropensturm „Sinlaku“ an Stärke verlor. Unwetter haben landesweit zu drei Toten geführt, je einer in Nang Bua Lampu, Phitsanulok und Udon Thani. Überschwemmungen wurden aus 13 Provinzen gemeldet. Laut der Katastrophenschutzbehörde hat das Hochwasser 20.622 Haushalte getroffen. Inzwischen sind die Überschwemmungen in allen Provinzen zurückgegangen.

Allerdings bleibt der Highway 118, die Hauptstraße zwischen Chiang Mai und Chiang Rai, im Bezirk Doi Saket in Chiang Mai weiterhin gesperrt. Dort hatte eine Sturzflut eine Brücke weggespült.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Siam Fan 11.08.20 10:04
Trad schliesst auf
Im August hatte es in Trad (Koh Chang) schon immer viel Regen. Trad (Festland) hat gerade die 2000er-Marke durchbrochen.
An der Spitze liegt immer noch Bueng Kan mit 2510l/qm.
Das "regenreichste Gebiet THs" (Ranong) ist noch weit abgeschlagen mit 1360l/qm.
(Irgendwie habe ich das Gefuehl(!) da wurde etwas in der Erhebung geaendert.)
Dann kommt schon Phuket (1220l/qm), wo einige schon den Wassernotstand ausrufen wollten.
Samui, weit abgeschlagen (780l/qm), wo es um diese Jahreszeit nur die beruehmten "Spaet-nachmittags-Gewitter/Regen" hat.
Siehe google: TMD
Vom naechsten Sturm (“MEKKHALA”) ist TH scheinbar nicht betroffen.
:-)
Siam Fan 08.08.20 08:22
Wetterrekorde (Wikipedia)
Danach sind die 350l/qm an einem Tag, noch weit von einem Rekord entfernt.
1 Stunde 401l/qm Shangdi, China 1947
12 Stunden 1.340l/qm Belouve, Réunion 1964
24 Stunden 1.870l/qm Cilaos, Réunion 1952
Am 6.8.20 hatte es in BuengKan nur noch 2,2 l/qm.
Die Anzeige bei dem TMD ist fuer die Region immer noch ausgefallen.
Es wird noch einige Tage weiter regnen, aber meiner Ansicht nach deutlich weniger, wie die letzte Woche.
Auch bei den Negativ Rekorden ist zB Nakhon Sawan mit 340l/qm in 7 Monate weit entfernt.
Es gibt Regionen, wo es 14-19 Jahr NULL geregnet hat.
@Thomas:"... die Regenzeit hat eigentlich gerade erst begonnen...", genauso ist es. In einigen Regionen geht sich sogar bis Mitte Februar.
Siam Fan 07.08.20 07:22
BuengKan bereits 2.440l/qm (im Jahr 2020)
Wahnsinn! Alleine am 2.08.20 hatte es 350l/qm(!) Niederschlag. Ich finde nichts dazu, aber das koennte Allzeitrekord sein!
Vom 1.-5.8.20 waren es ueber 600l/qm.
Fuer den 6.8.20 wird gar nichts mehr angezeigt. Was auch immer das bedeutet?
Im Vergleich dazu, in Nakhon Sawan, hat es bis heute, im ganzen Jahr 2020, gerade mal 340l/qm geregnet.
All das Wasser duerfte jetzt schon im Mekong und Richtung Meer (Vietnam) unterwegs sein.
Die Menchen und Tiere hatten sicher eine schlimme Zeit!
Thomas 07.08.20 05:52
Regen, Menge und Verteilung
Unser Pond ist nach nur 3 Tagen fast normal gefüllt. Die Tide liegt bei knapp 80 cm von Voll nach Regenzeit bis Niedrig eben nach Trockenzeit. - Der Ping Fluss war am Mittwoch morgen deutlich erhöht, sank aber schon um 5 Uhr morgens wieder, und DAS Wasser landet sicher erst mal im Tak Dam. Viel Wasser aus dem Norden kommen ohne Zwischenaufenthalt in einem Damm gar nicht weg. Ich würde gerne eine Runde drehen um mir die 2 größeren Dämme Nordost von ChiangMai an zu sehen. LiveCams gibt es da wohl nicht. Aber die Regenzeit hat eigentlich gerade erst begonnen, und ging früher bis 31.10. Da ist noch vieles möglich.
t.holiday 06.08.20 15:52
...wichtig ist hier ...
...dass das Regenwasser direkt ins Meer fließen kann und auf keinem Fall in die fast leeren Seen geleitet wird ! 5555