Bibiana Steinhaus zum vierten Mal Fußball

Foto: epa/Ronald Wittek
Foto: epa/Ronald Wittek

KLOTEN (dpa) - Bibiana Steinhaus ist zum vierten Mal Weltschiedsrichterin. Diese Entscheidung trafen Experten und Medienvertreter aus 90 Ländern, wie die International Federation of Football History & Statistics (IFFHS) im schweizerischen Kloten bekanntgab. Die 39-Jährige bekam die Ehrung bereits 2013, 2014 und 2017 und ist die einzige Schiedsrichterin, die die Auszeichnung bei der seit 2012 durchgeführten Umfrage mehrfach erhielt. Die Abstimmung ist allerdings wegen ihrer intransparenten Kriterien umstritten.

Steinhaus ist die erste Frau, die im deutschen Männer-Profifußball Spiele leitete. Seit vergangener Saison ist sie auch Bundesliga-Schiedsrichterin. Sie leitete am Montagabend die Partie zwischen dem 1. FC Nürnberg und Bayer Leverkusen (1:1).

Steinhaus war bislang Schiedsrichterin bei sechs großen internationalen Turnieren und pfiff die Frauen-Finals der WM 2011, der Olympischen Spiele 2012 und der Champions League 2017. Für die WM im kommenden Jahr in Frankreich ist sie erneut berufen worden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.