Mann plante Anschlag auf Swingerclub

Frankreichs Sicherheitsbehörden haben in den letzten Tagen mehrere Anschläge vereitelt. Foto: epa/Etienne Laurent
Frankreichs Sicherheitsbehörden haben in den letzten Tagen mehrere Anschläge vereitelt. Foto: epa/Etienne Laurent

PARIS (dpa) - Französische Ermittler haben mit der Festnahme eines Mannes laut einem Medienbericht Anschlagspläne gegen einen Swingerclub vereitelt.

«Ein improvisierter Sprengsatz wurde am 13. Mai in seiner Wohnstätte gefunden, und der Mann hat zugegeben, dass er es gegen einen Swingerclub einsetzen wollte», zitierte die französische Nachrichtenagentur AFP eine Quelle aus dem Umfeld der Ermittlungen. Der Verdächtige sei «radikalisiert».

Justizkreise bestätigten auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur lediglich, dass Mitte Mai ein Ermittlungsverfahren gegen einen 1980 in Frankreich geborenen Mann eingeleitet worden sei. Er werde verdächtigt, einen Terrorakt vorbereitet zu haben. Nähere Details wurden nicht genannt. Der Mann sei in Untersuchungshaft genommen worden.

Kurz zuvor war bekanntgeworden, dass französische Ermittler am vergangenen Samstag zwei weitere Männer festgenommen hatten, die einen Terroranschlag geplant haben sollen. Frankreich wurde in den vergangenen Jahren von einer islamistischen Terrorwelle erschüttert, bei der mehr als 240 Menschen ermordet wurden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.