Behörden kontrollieren Pattayas Covid-19-Hotspots

Teststation am Tree Town Night Market in Pattaya. Foto: Facebook
Teststation am Tree Town Night Market in Pattaya. Foto: Facebook

PATTAYA: Beamte der Gesundheitsbehörde der Provinz Chonburi führten am Samstag (8. Januar) in den Abendstunden eine Razzia in einem populären Open-Air-Nachtmarkt in der Soi Buakhao durch, nachdem in dem Areal, in dem sich mehrere Bars und Gastronomiebetriebe mit Livemusik befinden, ein besorgniserregendes Covid-19-Cluster entdeckt wurde, das mit dafür verantwortlich dafür ist, dass in der Provinz Chonburi in den letzten Tagen die Zahl der Covid-19-Neuinfektionen in die Höhe schoss.

Der Einsatz erfolgte unter der Aufsicht von Dr. Apirat Katanyutanon, Leiter der Behörde für öffentliche Gesundheit in der Provinz Chonburi. Er forderte alle Veranstaltungsorte zur strikten Einhaltung der Seuchenschutzbestimmungen der Regierung und die Durchführung von Antigen-Schnelltests (ATK-Tests) bei allen Gästen, bevor sie die Entertainmentbetribe betreten dürfen. Täglich getestet werden müssen zudem alle Angestellten, einschließlich Bedienungen, Künstlern und Musikern.

Dr. Apirat sagte gegenüber der Presse: „Die Veranstaltungsorte müssen bei allen Gästen einen ATK-Test beim Einlass durchführen. Selbsttests zu Hause oder ‚Fotos‘ von einem negativen Testergebnis sind nicht mehr zulässig, da einige Personen veraltete Testergebnisse vorlegten oder diese sogar zuhause fälschten. Akzeptiert werden ausschließlich zertifizierte Testergebnisse mit dem korrekten Datum in einem verschlossenen Plastikbeutel, so wie sie an den offiziellen Kontrollpunkten mit Mitarbeitern des öffentlichen Gesundheitswesens durchgeführt werden.“

Er fügte hinzu, dass einige Gastronomiebetriebe immer noch Gästen Einlass gewähren, die ein Heimtestergebnis vorlegen: „Sollte dann eine infizierte Person das Etablissement betreten, besteht ein hohes Infektionsrisiko. Dies ist immer noch ein großes Problem.“

Für Betreiber von Gastronomiebetrieben bedeutet diese Regelung, dass sie ATK-Tests in großer Anzahl benötigen, was dazu geführt hat, dass die Preise für die Antigenschnelltests massiv gestiegen sind. Nach Aussage von Dr. Apirat hätten Regierungsbeamte das Problem erkannt und es so schnell wie möglich lösen. Sie schlugen vor, dass stattdessen alle Gäste und Mitarbeiter der Amüsierbetriebe einen Schnelltest an den offiziellen Teststationen durchführen lassen, die mit medizinischem Personal besetzt sind.

Staatliche Teststationen befinden sich unter anderem vor dem „Tree Town Night Market“ in der Soi Buakhao und am Eingang zur Pattaya Walking Street.

Dr. Apirat warnte, dass gegen Betriebe, die sich nicht an die Seuchenschutzbestimmungen der Regierung halten, rechtliche Schritte eingeleitet werden. Wenn sich die Situation weiter verschlechtert, könnte die Gesundheitsbehörde zur Schließung aller Lokale mit Alkoholausschank oder zum Erlass eines Alkoholverbots in Gastronomiebetrieben gezwungen sein, erklärte Dr. Apirat. Er betonte jedoch, dass seine Behörde diese Maßnahme nur ungern ergreife, dass ihr bewusst sei, dass dies große Auswirkungen auf das Einkommen der Beschäftigten der Branche hätte.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
jaagen chon 11.01.22 20:50
ATK-Test (falsch) positiv
Was dann?
Andreas Hamm 11.01.22 14:30
Ja das tritt auch auf viele Mitbürger in allen Staaten, auch D, zu. Der Gemeinschaftsgedanke und Gemeinschaftschutz muß immer mehr dem Eigen-(sinn) nutzen zurückstehen. In allen Beeichen, von jung bis alt.
Ingo Kerp 11.01.22 12:10
So tragisch es ist, es hilft aber offensichtlich nur die radikale Methode. Alles schließen, bis eine Impfung und ggbfs. auch erfolgte Boosterimpfung erfolgt ist. Das Beispiel Soi Buakhao zeigt, das mit der Bitte um Befolgung der Regeln einige Mitmenschen es nicht ernst nehmen und rücksichtslos zur derzeitigen Situation Anlaß geben. Wirklich schade, das der Mensch so rücksichtslos sein kann. Bedauernswerterweise trifft so ein Verhalten nicht nur auf Besucher der Soi Buakhao zu.