Bedingungen zur Einreise nach Thailand für Ausländer

© OIC
© OIC

BANGKOK: Das Office of International Cooperation (OIC) der thailändischen Regierung reagiert auf die derzeit hohe Zahl von Nachfragen von in ihren Heimatländern gestrandeten Ausländern, die zu ihren Familien nach Thailand zurückkehren möchten, jedoch finanziell nicht in der Lage sind, die hohen Kosten für die Rückführungsflüge zu stemmen und deshalb auf Linienflüge angewiesen sind, die jedoch bis auf Weiteres wegen des internationalen Einreisestopps für ausländische Besucher nicht nach Thailand durchgeführt werden.

In einer auf Facebook veröffentlichten Stellungnahme geben das Office of International Cooperation, das Department of Disease Control (DDC) und das Thailändische Ministerium für Gesundheit (MOPH) bekannt:

„Um es deutlich zu machen:

Es gibt keine kommerziellen Flüge, die in Thailand landen können.

Es ist bekannt, dass die Repatriierungs- oder Frachtflüge zur Einreise in unser Land recht teuer sind. Wenn Sie es nicht eilig haben, jetzt einzureisen, dann müssen Sie sich noch etwas gedulden, bis die Regierung eine zusätzliche Ankündigung über die Zulassung kommerzieller Flüge zur Einreise nach Thailand erlassen hat.

Das bedeutet also, dass Sie nur auf einem Weg nach Thailand einreisen können (dies gilt nur für 11 Gruppen). Und zwar über die Botschafts-/ Konsularflüge, für die Sie die von der Botschaft ausgestellte Sondergenehmigung zur Einreise nach Thailand benötigen.

Nach der Ankunft in Thailand müssen sich Thailänder zur Beobachtung in staatliche Quarantäne begeben, deren Kosten von der Regierung getragen werden, einschließlich zweimaligem COVID-19 -Test.

Ausländer müssen sich für die „alternative staatliche Quarantäne“ (ASQ) (Anm. d. Red.: auf eigene Kosten) registrieren, bevor sie die Dokumente (Anm. d. Red.: für die Beantragung der Sondergenehmigung zur Einreise nach Thailand) bei der Botschaft/ beim Konsulat einreichen. Sobald sie angekommen sind, werden sie für die ASQ-Maßnahmen getrennt, müssen zusätzliche Informationen angeben und werden mit den ASQ-Fahrzeugen zur ASQ transportiert und zweimal auf COVID-19 getestet.“

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Francis Light 09.07.20 15:37
@Helmut Loehr
Ich wünsche Ihnen, auch stellvertretend für viele andere, die dort verheiratet sind bzw. Familie haben, auch alles Gute. Ich finde es bedauerlich, warum sie es Leuten wie Ihnen, die wirklich gute Gründe zum baldigen Wiedereinreisen haben, es so schwierig machen.
Helmut Loehr 09.07.20 14:46
@Dieter Kowalski @Norbert Schettler
Vielen Dank.
Ich versuche es weiter. Habe heute Morgen noch Unterlagen (Brief meiner Frau) nach gereicht.
Ich möchte noch hinzufügen, dass ich Land und Menschen in Thailand sehr liebe. Es ist sehr schön, wenn wir dort Ausflüge mit dem Auto oder Fahrrad machen. Sonntags geht es meist in den Tempel. Meine Frau liebt das.
Danke
Norbert Schettler 09.07.20 12:07
@Helmut Loehr
Respekt, finde ich große Klasse, wie Sie die ganzen "Unannehmlichkeiten" bewältigen. Ich würde, wenn ich im Januar geheiratet hätte, sehr wahrscheinlich auch alles versuchen, um nach hier zu kommen. Und das nicht nur wegen des neuen Hauses ;-))). Wünsche Ihnen wirklich den vollen Erfolg bei Ihrem Vorhaben.
Dieter Kowalski 09.07.20 11:37
@ Herr Loehr
Ich wünsche ihnen alles Gute, und möge ihr Vorhaben gelingen.
Allerdings kenne ich die thailändische Bürokratie nun seit gut 30 Jahren...
Viel Glück!
Helmut Loehr 09.07.20 09:42
@Dieter Kowalski
Ich habe meine Frau im Januar zuletzt gesehen. Wir haben im Januar in Bangkok geheiratet. Plan war, dass ich im Sommer zu ihr nach Thailand ziehe.
Covid 19 hat alles verändert.
Nun habe ich laut Vorgaben der Thailändischen Botschaft in Berlin, alle Forderungen erfüllt. Dazu sollte ein Flug und Quarantäne Hotel gebucht werden. Das habe ich gemacht und gleich bezahlt. Die anderen Forderungen habe ich auch alle erfüllt.
Das waren 19 Seiten per Mail an die thailändische Botschaft. Heute kam allerdings noch dazu, dass meine Frau einen Brief schreiben sollte. Die Gründe, warum ich nach Thailand einreisen möchte.
Ich werde auch diese Forderungen erfüllen.
Es muss doch möglich sein, dass ich zu meiner Frau nach Thailand einreisen kann. Wir haben uns dort ein Haus gekauft und eingerichtet.
Danke