AB Inbev profitiert von wachsender Nachfrage

Foto: epa/Stephanie Lecocq
Foto: epa/Stephanie Lecocq

LEUVEN (dpa) - Der Beck's-Brauer AB Inbev profitiert vom wachsenden Bier-Konsum in China, Europa und Mexiko. Marketingkampagnen vor der für Bierbrauer so wichtigen Fußball-Weltmeisterschaft in Russland im Sommer drücken allerdings den Gewinnanstieg.

Der weltgrößte Bierbrauer erhöhte den um Sondereffekte bereinigten Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) um rund vier Prozent auf 4,99 Milliarden Dollar (rund 4,2 Mrd Euro). Der Umsatz legte um etwas mehr als ein Prozent auf 13,1 Milliarden Dollar zu, wie der Anbieter von Marken wie Beck's, Budweiser, Corona und Stella Artois am Mittwoch im belgischen Leuven weiter mitteilte.

Der Gewinnanstieg geht unter anderem auf die nach der Übernahme von SABMiller erzielten Spareffekte zurück. Der Konzern ist mit einem Börsenwert von 167 Milliarden Euro der wertvollste der Eurozone.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.