Bauarbeiten in der Walking Street im Zeitplan

Bis Mitte August sollen alle Straßenbauarbeiten in der Walking Street abgeschlossen sein. Bild: Sophon Cable TV
Bis Mitte August sollen alle Straßenbauarbeiten in der Walking Street abgeschlossen sein. Bild: Sophon Cable TV

PATTAYA: Die Stadt Pattaya hat insgesamt 13 Millionen Baht für Straßenreparaturen in der Walking Street ausgegeben, wie die Stadtverwaltung am Mittwoch (25. Mai 2022) der Presse mitteilte. Das Projekt wird voraussichtlich bis Mitte August 2022 abgeschlossen sein.

Lokale Medien berichteten diese Woche mehrfach über den Fortschritt der Renovierungsarbeiten in der weltbekannten Nachtleben-Meile im Süden des Stadtgebietes, nachdem alle zuvor oberirdisch installierten Strom- und Kommunikationskabel entfernt und unterirdisch verlegt worden waren. Sie wiesen jedoch auch auf zahlreiche Unannehmlichkeiten hin, mit denen sich Anwohner, Geschäftsinhaber und Touristen seither in der Walking Street konfrontiert sehen. Denn zurück blieben mehrere ungepflasterte Stellen und hinterlassene Baumaterialien, die das Straßenbild beeinträchtigen.

Das von der Stadt Pattaya beauftragte Bauunternehmen D.D. Infrastructure meldete sich zwischenzeitlich zu Wort und erklärte, dass es erhebliche Fortschritte gemacht habe und zuversichtlich sei, das Projekt fristgerecht bis Mitte August und im Rahmen der zugewiesenen Mittel in Höhe von 13.249.000 Baht abzuschließen.

Die Stadtverwaltung teilte auf Nachfrage der Presse mit, dass sie das Straßenpflaster der Walking Street mit architektonischen Mustern aufwerten will. Mit der Maßnahme soll die Fußgängerzone durch Pattayas Rotlichtbezirk ansehnlicher gestaltet und Touristen nach der Lockerung der Einreisebeschränkungen willkommen geheißen werden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Martin Pohl 29.05.22 21:00
@Fritz
Dafür bisse zu aaalt. 55555

Aber du hast es richtig gut ausgedrückt, die Geschmäcker sind verschieden - zum
Glück, sonst würden wir ja alle nur die Alpirsbacher Bachspätzchen anhören wollen. 55555
Hit the Lights 29.05.22 20:20
Ben Frank
Lool. Den unnötig langen Teil 3 will ich auch bald einmal beenden. An Teil 4 denke ich jetzt lieber noch nicht.

Gerade wieder bei YT angehört. Ja, toller Song, auch die zwei Gitarrensolos.

Warte auf Kommentar von Fritz Stein,eieviele der Kommentare wieder nicht zum Thema passen.

Um doch ein wenig Ontopic zu bleiben: Wetten, dass die alte Walking Street (2019 und zuvor) besser war?
Ben Frank 29.05.22 20:00
Hit
Dann auch ich am Thema vorbei.
Ich erinnere mich noch gut an "Birth,School,Work,Death"
Sehr guter Song, hat mich damals so beeindruckt, daß ich mich entschlossen habe die Zeit zwischen Work and Death so lang wie es geht auszudehnen.
Hit the Lights 29.05.22 19:40
Thailand fan
Hat jetzt nicht unmittelbaren Beitragsbezug. Aber bei ihrem Beitrag klingelte was beibmir beim beim Wort "Godfather". Nämlich es gab ja eine Band "Godfathers", 30 Jahre nicht daran gedacht. Sah damals sogar ein Konzert von Ihnen, in Wien. Sehr gute Band, richtig gute Songs.
Ben Frank 29.05.22 18:00
NKL - nee, nee, nee
@Markus sieht das schon richtig IMHO.
Denn andere Gazetten berichten ja darüber. DAS kann es also nicht sein.
An @Markus gerichtet: Das Auffällige ist, dass es sich bei den ganzen letzten Meldungen ausschließlich um Inder handelt, das macht die Leute (und auch die Policia) nachdenklich.
Norbert K. Leupi 29.05.22 17:30
Eigenartig ? Herr Markus
Bedenken Sie aber auch , dass man in gewissen Polit-Systemen Angst haben muss und Probleme bekommt , wenn man die Wahrheit anspricht oder in Medien veröffentlicht ! " Es ist nicht überall erlaubt , andern zu sagen , was sie nicht hören wollen " !
Markus 29.05.22 17:00
Eigenartig
Da werden beinahe täglich Touristen bestohlen, "Sicherheitskräfte" gehen auf Touristen los (Quelle: the Tiger) - keine Meldung, keine Warnung, nichts - und was macht ihr: ihr veröffentlicht einen Bericht über die Pflasterung eines Strässchens. Ein Schelm wer dabei Böses denkt ....
Thailand Fan 27.05.22 08:00
@Meyer
Sie sollten doch wissen, dass nur so das Pflaster 2x (mindestens) verlegt werden kann. Auch Fusswege werden alle 2-3 Jahre erneuert, weil der Sand aus runden und nicht eckigen Steinen besteht und deshalb bei Überschwemmungen die Platten verrutschen. Aber wer sind wir Farangs, um uns über thailändische ABMs aufzuregen?
@Nino
Was erdreisten Sie sich, dem Godfather des pattayanischen Sextourismus die Kommentarkompetenz abzustreiten?
Thailand Fan 27.05.22 07:40
@leschim
Da fehlen vor allem zwei Jahre
555
Thailand Fan 27.05.22 07:40
@leschim
Da fehlen vor allem zwei Jahre
555
Norbert K. Leupi 26.05.22 18:20
Und wann ...
bekommen die teilweise zerrütteten " Höhlen " in den Nebengassen der " heissen Zone " ein neues Kleid ?
Uli 26.05.22 17:10
Mmmmmh.......
Ich würde ja gerne auch mal was positives schreiben, aber wenn das ein aktuelles Bild ist würde ich sagen das wird hier genauso eine Dauerbaustelle wie die Strandsanierung. Oder hat das Regenwasserproblem etwa nachgelassen
Hit the Lights 26.05.22 16:10
Ich wette jetzt schon, die alte Walking Street war besser. Ist fast immer so, wenn was "restauriert" wird.
Georg Meyer 26.05.22 16:00
Beton Verbundpflaster
Das Betonpflaster, welches hier im architektonischem Design verlegt wird, ist 5 cm stark. Es ist fuer Gehwege geeignet, nicht fuer Strassen! Straßenpflaster mindestens 10 cm. Spätestens wenn der erste Bier Truck kommt, wird man das Ergebnis sehen. TIT
Nino 26.05.22 15:00
Ich bin einmal gespannt...
wenn Ingo Kerp keinen Kommentar mehr abgibt. Aber ich glaube, dass ich es nicht erleben werde
Peter Joe 26.05.22 12:40
Ist doch schoen
@Ingo, fuer eine rassige schoene Schwalbe zahlt man gerne fuer das ganze Set etwas mehr.
Werner Schilling 26.05.22 12:40
Strom- &
Kommunikationskabel entfernt. Alle ? Wenn ich mir das Bild so betrachte, oder wie viel Prozent ?
Eine optische Verbesserung (architektonische Aufwertung) einer Touristenattraktion halte ich, im Sinne der Smartphone-Selfie-Generation, jedoch durchaus fuer sinnvoll.
Ingo Kerp 26.05.22 12:20
Das Straßenpflaster der sündigen Meile erhält architektonische Muster. Bei so einer Aufwertung, werden die Bordsteinschwalben sicherlich auch die Preise erhoehen dürfen.
leschim alex 26.05.22 08:50
Ähm, wie lange lag die .....
..... "Walking Street" brach ? 2 Jahre ? Und da redet man jetzt von "fristgerechter Fertigstellung bis Mitte August" ! Da fehlen mir die Worte.