Bangkok–Vientiane: Zugverbindung startet

Archivbild: epa-efe/Rungroj Yongrit
Archivbild: epa-efe/Rungroj Yongrit

BANGKOK: Ein grenzüberschreitendes Eisenbahnprojekt, das Bangkok in Thailand mit Vientiane in Laos verbinden soll, steht kurz vor der Fertigstellung. Die Thailändische Staatsbahn (SRT) und die Lao National Railways arbeiten zusammen, um die Reise- und Handelsbeziehungen zwischen den beiden Ländern zu stärken. Die offizielle Inbetriebnahme des neuen Schienennetzes ist für den nächsten Monat geplant, wie die SRT bekanntgab.

Awirut Thongnet, stellvertretender Gouverneur der SRT, traf sich von Mittwoch bis Samstag (5.–8. Juni 2024) mit Daochinda Siharath, dem Geschäftsführer der Lao National Railways, um die letzten Details zu besprechen. Die Gespräche fanden am Hauptbahnhof Krung Thep Aphiwat in Bangkok statt, der als zentraler Knotenpunkt für die neue Route dienen wird. Der stellvertretende Verkehrsminister Surapong Piyachote hatte die SRT zuvor aufgefordert, alle notwendigen Vorbereitungen zu treffen, um einen reibungslosen Start des Projekts zu gewährleisten.

Einer der Kernpunkte der Diskussion war der Betriebsplan für die Zugverbindungen auf der Strecke von Bangkok über Udon Thani und Nong Khai nach Vientiane. „Ein Probebetrieb ist für den 13. und 14. Juni angesetzt“, erklärte Ekkarat Sriarayanpong, Leiter des Büros des Gouverneurs der SRT. „Zudem wurde ein Team gebildet, das sich intensiv mit der grenzüberschreitenden Logistik auseinandersetzt.“

Die Gespräche umfassten auch Themen wie die Entwicklung des Tourismusmarktes und Werbemaßnahmen, um die neue Route zu fördern. Die Ausbildung des laotischen Bahnpersonals durch die SRT in Bereichen wie Zugbetrieb, Bahnhofsmanagement und Fahrkartenverkauf zielt darauf ab, Know-how zu teilen und die Qualität des Dienstes zu verbessern.

Ein kürzlich durchgeführter Probebetrieb zwischen Udon Thani und Vientiane verlief ohne Probleme, was die Effektivität der bisherigen Vorbereitungen bestätigt. „Diese erweiterte Zusammenarbeit zwischen Thailand und Laos wird nicht nur die Reiseerleichterungen verbessern, sondern auch erhebliche wirtschaftliche Vorteile für beide Länder bringen“, fügte Ekkarat hinzu.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Robert Gast 10.06.24 17:39
Laos-Visa
Visa lassen sich problemlos beim Grenzübergang erwerben. Staatsbürger aus der Schweiz und Luxemburg benötigen kein Visum.
Michel Maillet 10.06.24 15:30
Wenn Sie heute
den direkten Bus nach Laos oder Kambodscha buchen wird eine Visabestätigung am Schalter verlangt um die Grenzübertritte nicht zu verlangsamen. Ich nehme an es wird bei Zugfahrten ähnlich ablaufen. Übrigens müssen einige Ausländer für Laos kein Visum vorweisen...14 Tage visa befreiter Aufenthalt für Schweizer Russen Luxemburger und noch andere Staaten. Pässe von diesen Personen werden natürlich kontrolliert. Ebenso wie die Pässe bzw ID's von allen Personen. Laoten dürfen mit ID bis zu drei Tagen in TH bleiben, mit Reisepass 30 Tage und nach Inkrafttreten der neuen Regelung 60 Tage oder sie beantragen Arbeitsvisum, oder sie sind illegal in TH.
Holger Hasselwander 10.06.24 14:00
Einreiseformalitäten
Bleibt die Frage der Grenzabfertigung für Ausländer...Meines Wissens gilt ja nach wie vor Visapflicht für Laos! ...nicht für thais und laoten..
Helge Fitz 10.06.24 12:10
Sehr gut ! Endlich Gut & Günstig ins sozialistische Nachbarland reisen, z. Bsp. Sportfreunde besuchen.