Bangkok startet Elektro-Bootstaxis im Juli

Elektrische Boote auf dem Khlong Saen Saep in Bangkok. Foto: epa-efe/Narong Sangnak
Elektrische Boote auf dem Khlong Saen Saep in Bangkok. Foto: epa-efe/Narong Sangnak

BANGKOK: Die Bangkok Metropolitan Administration (BMA) bereitet sich auf die Einführung eines innovativen elektrischen Bootstaxidienstes im Juli vor, gleichzeitig mit der geplanten stadtweiten Ausweitung ihres neuen Motorradtaxi-Hailing-Dienstes, der über eine spezielle App abgerufen werden kann. Dies gab Krung Thep Thanakom Co (KT), ein Geschäftszweig der BMA, am vergangenen Sonntag (9. Juni 2024) bekannt.

Der neue Bootstaxi-Service, der nahtlos in Bangkoks bestehendes Verkehrssystem aus elektrischen Bahnen, öffentlichen Bussen und Motorradtaxis integriert werden soll, zielt darauf ab, insbesondere den Tourismus in der Metropole zu fördern. Tharatporn Techakitkachorn, Geschäftsführer von KT, erläuterte, dass die Pilotphase des Projekts im nächsten Monat auf dem Khlong Phadung Krung Kasem und seinen Verzweigungskanälen, darunter der Khlong Bang Lamphu, starten wird.

Mit dem vollständigen Rollout des Dienstes werden die elektrischen Boote auf wichtigen Wasserwegen wie dem Khlong Lat Phrao verfügbar sein. „Passagiere werden die Möglichkeit haben, über eine speziell entwickelte App ein Bootstaxi zu rufen, wobei die Kosten nach zurückgelegter Distanz berechnet werden“, fügt Tharatporn hinzu.

KT ist derzeit in Verhandlungen mit mehreren Herstellern, um sechs- bis zehnsitzige Elektroboote zu erwerben, und plant, zwei Prototypboote für den Testbetrieb im Juli einzusetzen.

Parallel dazu wird der Motorradtaxi-Service der BMA, der momentan in vier Bezirken Bangkoks getestet wird, voraussichtlich im Juli stadtweit ausgerollt. „Ungefähr 5.000 registrierte Taximotorräder und 90.000 Fahrer mit Einzellizenz werden an das System angeschlossen“, erklärt Tharatporn. Die Nutzer können dann ganz einfach per App ein Motorradtaxi rufen.

Die neue BMA-App für Motorradtaxis, speziell für diesen Zweck entwickelt, soll eine umfassende Abdeckung in Bangkok bieten und faire Fahrpreise garantieren, die von KT reguliert werden. Während die meisten Motorradtaxidienste bisher nur über bestimmte Lieferdienst-Plattformen verfügbar waren, verspricht das neue Angebot eine direkte und effiziente Alternative für die Einwohner und Besucher der Stadt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.