Bangkok Airways bleibt weiter am Boden

Bangkok Airways bleibt weiter am Boden

BANGKOK: Auf Facebook hat die Bangkok Airways angekündigt, dass sie ihre Inlandsflüge bis zum 11. August aussetzen wird. Alle Verbindungen mit Ausnahme der Flüge im Rahmen der touristischen Wiedereröffnungsprogramme Phuket Sandbox und Samui Plus werden eingestellt.

In der Mitteilung heißt es weiter, dass die Flüge für internationale Reisende, die in Bangkok ankommen und dann im Rahmen des Samui-Plus-Programms nach Koh Samui weiterfliegen, weiterhin planmäßig durchgeführt werden. Über das Schicksal der Phuket-Sandbox-Flüge äußerte sich die Fluggesellschaft nicht. Sie bittet ihre Kunden, sich auf Aktualisierungen der Phuket-Flüge einzustellen, je nachdem, wie sich die Situation entwickelt und sich das neue Einreiseverbot für Inlandsreisende auf Phuket ab 3. August auswirkt.

Den betroffenen Fluggästen werden mehrere Lösungen angeboten, darunter die Möglichkeit, ihren Flug auf ein anderes Datum umzubuchen, ohne dass eine Buchungsgebühr anfällt, oder einen Reisegutschein über den vollen Wert des ursprünglichen Tickets. Sie können auch ein offenes Ticket beantragen - ein Ticket, das ihr ursprüngliches Reisedatum verschiebt, aber noch kein neues Reisedatum bestätigt, indem sie ein Online-Formular ausfüllen. Alle diese Optionen müssen mindestens 24 Stunden vor dem ursprünglich geplanten Abflug erfolgen.

Die Bangkok Airways hat erst vor wenigen Tagen angekündigt, dass sie ab 1. August ihren ersten internationalen Flug Koh Samui-Singapur seit der Covid-19-Pandemie wieder aufnehmen will. Die Airline beabsichtigt, am Montag, Donnerstag und Sonntag Flüge nachmittags nach Singapur und zurück nach Samui am Abend anzubieten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.