Bali ohne Plastik

Angeschwemmter Plastikmüll an Balis Kuta Beach. Foto: epa/Made Nagi
Angeschwemmter Plastikmüll an Balis Kuta Beach. Foto: epa/Made Nagi

DENPASAR: Bali verbietet Plas­tikstrohhalme und -tüten, um die Urlaubsinsel vom Müll zu befreien. Als erste Region Indonesiens kündigte Bali schon im vergangenen Jahr ein umfassendes Verbot von Einwegkunststoffen an.

Die vollständige Umsetzung war jedoch blo­ckiert durch den Widerstand der Indonesian Plastic Recycling Association. Ein Urteil des Obersten Gerichtshofs aber machte jetzt den Weg für die phasenweise Einführung des Verbots von Einwegkunststoffen auf Bali frei. Jährlich zieht es Millionen Touristen nach Bali. Die Ferieninsel machte aber in den letzten Jahren mehr Schlagzeilen wegen ihrer Vermüllung denn als Destination mit Traumstränden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Johannes Schulte 24.08.19 20:17
Bali ist schon besser
Komme gerade aus Bali zurueck. Dort gibt es nicht in jedem Geschaeft die plastiktueten, Das ist eher die Ausnahme ganz anders als in Thailand, wo jede Flasche wasser in eine Tuete muss.