Bäume pflanzen - trotz Weltuntergang

Mit YouTube in düsteren Zeiten Signale der Hoffnung aus dem Paradies senden

Khun Yut und seine sympathische Mutter kochen und essen zusammen, lachen, diskutieren und haben es schön. Fotos: hf
Khun Yut und seine sympathische Mutter kochen und essen zusammen, lachen, diskutieren und haben es schön. Fotos: hf

Während in der vergangenen Woche praktisch die ganze Welt geschlossen wurde, erlebte ich diese an sich schwere Zeit persönlich als unglaublichen Befreiungsschlag.

Ein Neffe und seine schnu­ckeligen Kinder.
Ein Neffe und seine schnu­ckeligen Kinder.

Martin Luther wird das Diktum zugeschrieben:

„Selbst wenn ich wüsste, dass morgen die Welt untergeht, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“

Ich teile diese so positive, absolut lebensbejahende Haltung seit langem. In diesen nun so schweren Zeiten, hätte ich aus unserem paradiesischen Garten in Nong Khai gerne hoffnungsvoll Signale an die in Europa eingesperrten Leute – die uns momentan ja nicht besuchen können – geschickt. Ich sehe da täglich neue „Wunder“, die ich bislang über Facebook mit meinen Freunden teile.

Ein talentierter junger Mann

Und da tauchte wundersamerweise vor etwa zwei Wochen Khun Yut, ein 23-jähriger Sonnyboy aus Nong Khai, in unserem Garten auf und fragte, ob er hier nicht ein paar Folgen für seinen YouTube-Kanal drehen dürfe? „Sicher“, habe ich geantwortet. Und dann habe ich mir einige seiner Beiträge auf Thai angeschaut. Es geht darin immer ums Kochen und Essen, und das ist ja neben Sex und Biertrinken, eine der schönsten menschlichen Tätigkeiten.

Wieder mal eine feine Butterrösti gemacht.
Wieder mal eine feine Butterrösti gemacht.

Khun Yut kocht und isst in seinen Beiträgen, fast immer zusammen mit seiner sympathischen Mutter, Spezialitäten aus dem Isaan. Sie unterhalten sich dazu über Gott und die Welt, scherzen, haben es nett miteinander. Die Beiträge des Bilderbuch-Duos dauern in der Regel 10 bis 15 Minuten und werden bis zu eine Million Mal angeschaut! Khun Yuts YouTube-Kanal hat sagenhafte 105.000 Abonnenten! Und dieses rekordverdächtige Wachstum von Null hat Khun Yut in knapp sieben Monaten geschafft. Falls Sie ihren Thai-Partnern, die den Kanal lieben werden, den Tipp weitergeben wollen, auf YouTube suchen: Aroy N

Der Mensch ist das einzige Tier, das kochen kann. Schon daher ist Khun Yuts Kanal genial, es ist darin alles so sympathisch und nett, menschlich eben. Die Mutter wünscht man sich als ideale Isaan-Mutter mit Herz auf dem rechten Fleck, Khun Yut ist der ideale Schwiegersohn mit Killer-Smile.

Er hat sich das alles selbst beigebracht

Riesenzitrone aus dem Discovery Garden.
Riesenzitrone aus dem Discovery Garden.

Khun Yut ist Autodidakt und hat sich den ganzen technischen Teil selbst beigebracht. Am Dienstagabend vergangene Woche habe ich ihn gefragt, ob er nicht mal ein YouTube-Filmchen mit mir im Discovery Garden machen würde. Am Mittwochnachmittag waren wir auf Sendung. Am Donnerstag mit der zweiten Folge weltweit abrufbar. Am Freitag war die dritte Folge online. Und am Samstag dann der vierte Streich. Schauen Sie mal herein: Hans Fritschi. Heute, am Sonntag, hatte ich leider keine Zeit, da ich noch diesen Beitrag hier für den FARANG schreiben musste.

Es geht in meinen Beiträgen auf YouTube um die gleichen Inhalte, wie sie die FARANG-Leser aus meinen „Gartengeschichten“ her gewohnt sind, allerdings auf Englisch. Also um Luthers lebensbejahendes Diktum, das Backen von Fake-Aprikosen-Torten, Lippenstiftbäume und Lebenslust. Ich werde die nächsten Wochen möglichst oft auf „Sendung“ gehen, damit Sie meinen paradiesischen Garten in diesen schweren Zeiten wenigstens digital besuchen können. Für mich ist dieses neue Medium ideal, ich genieße jede Sekunde.


Hans Fritschi, Jahrgang 1957, ist ehemaliger Journalist und Buchautor, er lebt seit 1991 in Thailand. Mehrere Monate des Jahres reist er in der Welt herum, den Rest verbringt der Hobbygärtner in Pattaya und Nong Khai. Falls Sie Fragen und Anregungen an unseren Gartenkolumnisten haben, oder seinen Garten mal anschauen möchten, schicken Sie ihm eine E-Mail an oder besuchen Sie die Dicovery Garden Webseite oder Facebook. Für unterhaltsame und interessante Gartengeschichten in Bild und Ton besuchen Sie Hans Fritschis YouTube-Kanal – Teilen, Liken & Abonnieren erwünscht!

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.