Autobahnbau verzögert sich

Archivbild: Fotolia.com
Archivbild: Fotolia.com

HUA HIN: Thailändischen Medienberichten folgend, verzögert sich der Fertigstellungstermin der neuen Autobahn von Nakhon Pathom nach Cha-am.

Ursprünglich sollten die Bauarbeiten des 72-Milliarden-Baht-Infrastrukturprojekts im Jahr 2019 abgeschlossen sein. Landenteignungen, die teurer ausfielen, als zuvor budgetiert, sollen das Projekt jedoch in Stocken gebracht haben. Ähnliches ist beim Bau der Autobahn von Bang Yai nach Kanchanaburi zu beobachten. Die Baukosten wurden auf 65 Milliarden Baht veranschlagt, teure Landenteignungen ließen die Kosten jedoch um 16 Milliarden Baht in die Höhe schießen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.