Autobahn verbindet Patong mit Kathu

Foto: Thethaiger
Foto: Thethaiger

PHUKET: Der erste Motorway mit Mautstellen auf der Ferieninsel soll Kathu mit Patong verbinden und in einer öffentlich-privaten Partnerschaft realisiert werden.

Die vier Kilometer lange Autobahn beginnt an der Phra Metta Road in Patong, führt über die Pisit Koranee Road bis zum Patong Hill, durchläuft einen 1,85 Kilometer langen Tunnel und endet in Kathu mit Anschluss an die Route Nr. 4029. Der Motorway wird sechs Fahrspuren haben, drei in jede Richtung. Die linke Fahrspur wird auf beiden Seiten für Motorräder freigegeben. Darauf haben lokale Behörden und Bewohner Phukets geachtet. Landesweit sind Autobahnen für Motorräder gesperrt. Der Straßenbau ist mit rund 14 Milliarden Baht veranschlagt worden. Der Motorway wird viel Verkehr von Nebenstraßen nehmen und zwei der belebtesten Gegenden der Insel verbinden. Noch aber fehlt die Genehmigung der Regierung.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jürgen Franke 29.12.19 16:07
Herr Fischer, grundsätzlich stimme ich
Ihnen zu, denn eine Mautpflicht wäre kontraproduktiv und auch völlig überflüssig, da in Thailand reichlich Geld vorhanden ist. So viel, dass man Fußballklubs kaufen mußte, um das Geld anzulegen.
Harald Fischer 29.12.19 05:30
Autobahn Patong/ Kathu
Hallo Herr Franke, ja , Problem bekannt, fahre selber regelmäßig drüber. Aber genau das ist doch der Punkt. Nicht die Suche nach einer Fa . die das Ding bauen kann, sondern wer es finanziert und später die Durchfahrt bezahlen kann. Nochmal, ich lege mich da fest, kein " Normaler Thai " wird es sich leisten können oder wollen. Hier ist alleine die Regierung gefragt, denn wenn der ihre Bürger am herzen liegen, müssen sie für entlastung sorgen, und zwar kostenlos! Meine Meinung, oder?
Jürgen Franke 24.12.19 22:26
Dieser Tunnel ist schon lange geplant, wurde
Jedoch immer wieder aus Kostengründen verschoben. Da Patong inzwischen mit Hotels zugepflastert wurde, ist eine derartige Strecke zwingend erforderlich geworden. Vermutlich wurde jedoch bisher keine Firma gefunden, die für ein derartiges Projekt die erforderliche Erfahrung hat. Die Route über den Patong Hill ist, insbesondere bei Regen, eine der gefährlichsten Strecken in Phuket.
Harald Fischer 24.12.19 15:05
Mautstrasse Phuket
Bei dem veranschlagten und am Ende heraus kommenden Endpreis möchte ich nur zu gerne wissen, was in etwa eine Durchfahrt kosten wird. Der geneigte durchschnitts Thai jedoch wird dankend abwinken. Lediglich ein paar gut betuchte werden sich freuen
Konrad Stoll 29.11.19 15:50
Mautstrasse Phuket
Einmal etwas positives, sollte jedoch gleich bis zum Flughafen weitergeführt werden, ev ein Ast bis Chalong.