Original-Buchcover in Berlin

​Ausstellung über «Die drei ???» 

Zahlreiche Kassetten der Hörspielserie
Zahlreiche Kassetten der Hörspielserie "Die drei Fragezeichen" liegen nebeneinander auf einem Tisch. Foto: Wolfram Kastl/dpa

BERLIN: Die Erfolgsgeschichte der Buch- und Hörspielreihe «Die drei ???» gilt als beispiellos. In Berlin widmet sich von Oktober bis Ende Dezember eine Ausstellung der Künstlerin, die die poppigen Cover schuf.

Die ikonischen Cover der beliebten Buch- und Hörspielserie «Die drei ???» stehen ab Mitte Oktober im Mittelpunkt einer Ausstellung in Berlin. Den Look entwarf vor mehr als 50 Jahren die Künstlerin Aiga Rasch (1941-2009). Ihre poppigen Bilder auf schwarzem Grund haben der Kinder- und Jugendreihe einst «zum Durchbruch verholfen», wie Sachbuch-Autor Christian Rodenwald («Die drei ??? und die Welt der Hörspiele») über die Schau «Aiga Rasch und die geheimnisvolle Festung» in der Zitadelle Spandau sagt. Die Ausstellung dauert vom 14. Oktober bis zum Jahresende. Zum Thema sind auch Lesungen, Talkrunden und Events für Kinder geplant.

Knapp 100 Cover habe Aiga Rasch für «Die drei ???» entworfen, erläutert Rodenwald. «Dennoch bleibt ihr Name allzu oft unter dem Radar, wenn es um die Kultserie geht. Aber man kann Raschs künstlerisches Schaffen wahrlich nicht allein darauf reduzieren. Ihr Werk umfasst zusätzlich über 600 Kinderbücher und 5000 Illustrationen für 50 Verlage.»

276 veröffentlichte und unveröffentlichte Original-Zeichnungen sind in Berlin zu sehen, zudem zehn Kunstwerke und 60 Kinderbuchzeichnungen. «Einige Exponate werden das erste Mal überhaupt der Öffentlichkeit präsentiert», sagt Rodenwald, der die Berliner Schau initiiert hat.

Aiga Rasch hatte versprochen, auf ihr Honorar zu verzichten, sollte dem Verlag ihr Entwurf nicht gefallen, erklärte Matthias Bogucki, Nachlassverwalter der 2009 gestorbenen Künstlerin. «Dort war man zunächst skeptisch, schließlich widersprach die Gestaltung allen damaligen Konventionen für Jugendbücher. Der Erfolg gab Aiga Rasch jedoch recht und daraus entstand eine unverwechselbare Marke - bis heute.» Seit dem Jahr 1968 erschienen mehr als 200 Bücher, seit 1979 bringt das Hörspiel-Label Europa die Hörspiele dazu heraus.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.