Ausschuss billigt Haushaltsentwurf

Foto: National News Bureau Of Thailand
Foto: National News Bureau Of Thailand

BANGKOK: Eine Prüfungskommission des Repräsentantenhauses hat den überarbeiteten Haushaltsentwurf für das Haushaltsjahr 2023 gebilligt, wobei mehr als 7 Milliarden Baht zur Unterstützung des Gesundheits-, Bildungs- und Landwirtschaftssektors umverteilt wurden.

Nach Angaben von Dr. Banyat Jetjan, Abgeordneter der Demokraten in der Provinz Rayong und Sprecher des Parlamentsausschusses, der den Haushaltsentwurf für das Haushaltsjahr 2023 prüft, hat der Ausschuss die geplanten Ausgaben in Höhe von rund 7,64 Milliarden Baht von den Ministerien umverteilt, um Maßnahmen in den Bereichen Verwaltung, Bildung, öffentliche Gesundheit und Landwirtschaft zu unterstützen. Zu den weiteren Maßnahmen gehören Verbesserungen im Gesundheitswesen, Subventionen für das Bildungswesen sowie Mittel für die Rehabilitation und Weiterentwicklung von Landwirten.

Der Prüfungsausschuss wurde gebildet, um den Anfang Juni verabschiedeten Haushaltsentwurf in Höhe von 3,18 Billionen Baht zu prüfen. Dem Ausschuss gehörten 72 Mitglieder des Kabinetts und der politischen Parteien an, um den Haushaltsentwurf zu prüfen und Änderungen im Interesse der Bevölkerung des Landes vorzuschlagen.

Dr. Banyat sagte, der Ausschuss werde den Sprecher des Parlaments darüber informieren, dass der Haushaltsentwurf nun für die zweite und letzte Lesung bereit sei, die für den 17. bis 19. August angesetzt sind. Nach der Verfassung hat das Parlament dann 105 Tage Zeit, um den Haushaltsentwurf zu prüfen oder zu verabschieden.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.