Ausländische Community hilft beim Immigration-Besuch

Foto: National News Bureau Of Thailand
Foto: National News Bureau Of Thailand

PHUKET: Eine Gruppe von Freiwilligen aus der ausländischen Community unterstützt seit Kurzem die Dienste der Einwanderungsbehörde in Phuket und erleichtert anderen Ausländern den Behördenbesuch.

Der Zusammenschlus „Phuket Immigration Volunteers“ – oder kurz PIVs – wurde gegründet, um Menschen zu helfen, die die Dienste der Einwanderungsbehörde in Phuket benötigen.

Carmen Keppler, ein Mitglied der PIV-Gruppe, sagte gegenüber dem staatlichen „National News Bureau of Thailand“ (NNT), dass die PIV-Gruppe ein Zusammenschluss von Auswanderern in Phuket sei, die anderen Ausländern beim Immigration-Besuchden helfen möchten, insbesondere, da die Kommunikation auf Englisch manchmal zu Missverständnissen führe.

Die Gruppe bietet bei Bedarf Unterstützung bei der mehrsprachigen Kommunikation zwischen ausländischen Besuchern und der thailändischen Behörde.

Zu der PIV-Gruppe gehören inzwischen ausländischen residenten aus vielen verschiedenen Ländern, u.a. aus Deutschland, China, Hongkong, Belgien, Frankreich und aus den Niederlanden.


Kontakt

Die Kontaktaufnahme mit den „Phuket Immigration Volunteers“ erfolgt per E-Mail.

Alternative Kontaktaufnahme über die Eingabemaske auf der PIV-Webseite.


Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Christian 28.08.21 22:40
Mit die unfreundlichsten Immigrationbeamte hab ich in Thailand erlebt. USA, UAE, China…selbst oft in Deutschland supernett.
nd 28.08.21 16:10
Tolle Idee!
Würde ich unterstützen. Ansonsten helfen aber (gegen Gebühr) auch Touristen-Büros und Visa-Agenturen weiter - gerade bei schwierigeren Fällen zu empfehlen.
Jörg LOHKAMP 28.08.21 15:50
Offensichtlich herrscht da ein großer Bedarf ...
- sicher nicht nur in Phuket, diese Dienstleistung sollte auch bei ANDEREN Einwanderungsbehörden angeboten werden. Das würde es vielen Personen erleichtern + vielfach auch doppelte Wege ersparen.
Jürgen Franke 28.08.21 15:40
Wer mit einer Thai befreundet ist,
genießt in Thailand, nicht nur bei der Immigration, gewisse Vorteile, da auch gute Englischkenntnisse nicht immer hilfreich sind.
Thomas Fischer 28.08.21 15:16
Grosse Hilfe
Ich erinnere mich, bei meinem ersten Immigration Besuch bezüglich VISA, war ich total überfordert. Da traf ich Carmen Keppler. Sie erklärte mir alle Notwendigkeiten und war immer wieder eine super Unterstützung. Vielen Dank auch den Anderen, die ich leider nicht so gut kenne, für eine super Arbeit
Michael Meier 28.08.21 14:50
Super Idee
Nach 40 Jahren hat die Immi gemerkt dass mangelhaftes Englisch nicht ausreicht für die vielen Nationalitäten ? Mein GW
Hartmut 28.08.21 14:00
Super Angebot