Ausländer sollen Thailänder angegriffen haben

Foto: Khaosod
Foto: Khaosod

KOH SAMUI: Auf Koh Samui im südlichen Golf von Thailand wurden zwei Franzosen wegen des Angriffs auf einen Thailänder verhaftet.

Die beiden Männer sagten aus, dass sie von dem Thailänder und seiner Frau auf einem Motorrad verfolgt wurden, als sie mit einem nagelneuen Porsche unterwegs waren. Nachdem sie den Wagen geparkt hatten, gerieten sie mit dem Thailänder in Streit und schlugen auf ihn ein. Im Zuge dieser Auseinandersetzung stürzte der Einheimische und erlitt eine Hirnblutung. Er wurde umgehend in die Intensivstation eines Krankenhauses auf der Insel zur Behandlung eingeliefert.

Die Frau des Mannes sagte gegenüber der Polizei aus, sie seien dem Auto nur eine Weile gefolgt, weil es schön ist und das verheißungsvolle Kennzeichen ก-9999 (A-9999) hat.

Anm. d. Red.: Derzeit sind nur sehr wenige Informationen zu dem Fall bekannt, der jede Menge offene Fragen aufwirft, einschließlich dem Wahrheitsgehalt der Aussagen der beiden Streitparteien.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Werner Jäke 19.10.22 09:30
Prolos
Warum waren die Franzosen so schlecht gekleidet?
Manu Joy 18.10.22 08:32
@Georg Meyer
Der Porsche war tatsächlich quer und über beide Fahrspuren mitten auf der Straße geparkt. Dies is zwar in diesem Artikel nicht zu lesen, sehr wohl aber auf unzähligen anderen Nachrichtenseiten wie Thaiger und dort auch mit Bild und Video selber gut zu sehen. Auch wie die beiden Franzosen danach Fahrerflucht begehen.
Kradi 17.10.22 16:00
Qualitätstouristen haben halt auch Qualitätsautos - ob das allen passt oder nicht - wie sie zum Geld dafür gekommen sind steht auf einem anderen Blatt.
Egon 17.10.22 15:50
Abwarten,
bis ein neuer Bericht kommt. Dann wissen wir evtl. mehr.
Georg Meyer 17.10.22 14:50
@brecht
Nochmal richtig lesen, keiner parkte mittig der Strasse und keiner hat einen fast tot geprügelt.
Wie sagt der Artikel...wenig informationen. Was die Frau aussagte spricht Bände.
bert brecht 17.10.22 14:20
nicht ganz dicht?
die beiden Großkotz-Jüngelchen "parken" ihre Karre locker mittig in der Straße u. prügeln den armen Kerl fast tot: Koloniales Gehabe der Franzosen wie wãhrend ihrer schlimmsten Indochina- Jahre
Mike Dingo 17.10.22 14:10
@Detlef
Du bist wohl noch nie Vermont worden. Ist mir des öfteren passiert, einem in Ungarn mit neuem 7er BMW. Mulmiges Gefühl. Keiner folgt einem 10 Mio Auto, weil es so schön aussieht. Allerdings wird da wohl sehr wohl mehr dahinter stecken.
Derk Mielig 17.10.22 14:10
@Detlev
Unter der Maßgabe, dass "derzeit nur sehr wenige Informationen zu dem Fall bekannt" sind, bin ich davon überzeugt, dass es einige Fahrer eines nagelneuen Porsches, noch dazu mit einem sicherlich nicht ganz billigen Nummernschild, allen Grund haben, misstrauisch ggü. Verfolgern zu sein.
Detlev 17.10.22 12:50
Story
In der Story,wird wohl nicht alles er Wahrheit entsprechen. Warum soll ich mich streiten,wenn jemand mich verfolgt? Wenn sie mein neues Auto toll finden,was soll es dann für ein Problem geben? Für mich nicht nachvollziehbar.