Ausländer öffnet Notausstieg kurz vor dem Start

Der Ausländer wurde von Sicherheitskräften überwältigt und aus dem Flugzeug gebracht. Foto: Sanook
Der Ausländer wurde von Sicherheitskräften überwältigt und aus dem Flugzeug gebracht. Foto: Sanook

CHIANG MAI: Kurz vor dem Start einer Maschine der Fluggesellschaft THAI Smile brach unter den Passagieren Panik aus, als es Berichten des thailändischen Newsportal „Sanook“ folgend einem westlichen Ausländer gelang, den Notausstieg zu öffnen.

Der Vorfall ereignete sich am Mittwoch um 15.40 Uhr auf Flug WE169 von Chiang Mai nach Bangkok. Augenzeugen berichteten, dass alle 86 Fluggäste bereits an Bord der Maschine waren, als der Mann plötzlich zum Notausgang rannte und die Tür öffnete. Der Grund für sein Handeln und seine Nationalität wurden in dem Bericht nicht aufgeführt. Er wurde von Sicherheitskräften überwältigt und abgeführt. Der Flug startete mit Verspätung um 17 Uhr. 

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Karla Napf 08.11.19 21:25
Warum...
...sperren die auch bis nach dem Start die offiziellen Toiletten zu? ;) Im Übrigen gebe ich Ingo Kerp völlig Recht: > Es sei denn, er ist gestört, betrunken, bekifft... < In solchen Fällen sollte er unbedingt wieder fliegen!
Ingo Kerp 08.11.19 13:17
Flugangst? Klaustrophobie? Was es auch ist, besser nicht mehr in ein Flugzeug steigen, sollte man ihm empfehlen. Es sei denn, er ist durch irgendetwas gestoert, z.B. krankheitsbedingt, betrunken, bekifft o.ä.
Johnny Berdien 08.11.19 13:16
Wenn er Flugangst hatte, wie ist er denn überhaupt nach Thailand gekommen?
Benno Schönholzer 08.11.19 11:59
Personen mit Flugangst müssen dies vorher klar angeben!!