Ausgangssperre aufgehoben, Bars bleiben geschlossen

Rotlichtviertel der Stadt, die als Reaktion auf den Ausbruch des Coronavirus geschlossen wurden. Foto: epa/Diego Azubel
Rotlichtviertel der Stadt, die als Reaktion auf den Ausbruch des Coronavirus geschlossen wurden. Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Die meisten Veranstaltungsorte in Thailand können ab Montag wieder öffnen, wenn die Ausgangssperre aufgehoben wird. Das teilte die Regierung am Freitag mit.

Die landesweite Ausgangssperre von 23 bis 3 Uhr morgens wird wegen des Rückgangs der Coronavirus-Fälle aufgehoben. Es wird aber nach wie vor verboten sein, in einer Bar ein Bier zu trinken, sagte Taweesin Visanuyothin, Sprecher des Center for Covid-19 Situation Administration (CCSA), vor der Presse. Ausnahmen für die Wiedereröffnung der Phase 4 bilden Kneipen, Bars, Body Massageparlours, Ballgruben und aufblasbare Schlösser.

Bei Inlandsflügen können Airlines die Maschinen künftig voll auslasten (der Mittelsitz muss nicht mehr frei bleiben), aber jeder Passagier muss eine Maske tragen. Transportzentren und Betreiber von Bussen, Lieferwagen und Zügen können ebenfalls wieder durchstarten - müssen allerdings die Passagierzahlen in den Fahrzeugen auf 70 Prozent begrenzen.

Internationale Schulen, Nachhilfelernanstalten und Schulen mit weniger als 120 Personen können wiedereröffnet werden. Ebenso erlaubt sind Seminare, Tagungen, Ausstellungshallen, Kindertagesstätten, Altenpflegezentren, Wissenschaftszentren, Filmsets mit nicht mehr als 150 Personen am Set und Snooker-Spielhallen. Alkohol kann in Restaurants, Food Courts, Hotels usw. ausgeschenkt werden, jedoch nicht in Kneipen, Bars, Karaoke-Bars und Biergärten.

Bäder, Onsens und Dampfbäder können vollständig geöffnet werden, und Gruppenübungen mit weniger als 50 Personen sind ebenfalls erlaubt. Wasser- und Vergnügungsparks können ihre Tore öffnen, aber Ballgruben und aufblasbare Schlösser sind nicht erlaubt, da sie viele Kontaktflächen haben und zu Infektionen führen können. Sportstätten können vollständig geöffnet werden und sogar Wettbewerbe abhalten, aber ohne Zuschauer.

Bei vier weiteren thailändischen Rückkehrern, alle aus Indien, wurde festgestellt, dass sie Covid-19 hatten, so dass sich die Gesamtzahl der Infizierten auf 3.129 belaufen, Es wurden am Freitag keine neuen Todesfälle gemeldet. Es war der 18. Tag ohne Infektionen im Inland. Unter Hinweis auf den fast einmonatigen Trend der importierten Fälle sagte Taweesin, Thailand werde die Reisen in das und aus dem Königreich weiterhin regulieren.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Albert Keller 13.06.20 17:08
Ich nix verstehen.
Ich habe über die Wiedereröffnung der Phase 4 gelesen. Das Kneipen, Bars, Body Massagegeparlourls, Ballgruben und aufblasbare Schlösser. Kann mir einer erklären was Massagegeparlourls, Ballgruben und aufblasbare Schlösser sind ??? Damit ein Neandertaler wie ich bin das versteht.
Thomas Sylten 13.06.20 15:22
Komisch: ich habe Null Verständnisprobleme. Was mach ich falsch ??
Ingo Kerp 13.06.20 13:37
Nach konzentriertem Lesen des Artikel benoetigt der logisch denkende Mensch doch ein paar Minuten, um die Sinnhaftigkeit der einzelnen Erlasse im Vergleich zu verstehen.
Michael Meier 13.06.20 05:22
So ein Pech !
Um 00h schlaf ich schon längst , darf ich im Bett bleiben ?
Thomas 13.06.20 04:22
Tja, und wieder ... Recht lesen und verstehen.
AB 15.06. und somit offensichtlich ein Montag, darf man streng genommen erst NACH Mitternacht, also nach 0 Uhr Montag raus. Die Ausgangssperre ist am 14.06. also damit vorher von 23:00 - 23:59:59 noch gültig. Klingt echt doof, ist aber so.