Auf Stolperpfaden zum „Terminal“

Mit dem Bürgersteig stößt die propagierte Superlative im Norden der Stadt an ihre Grenzen. Foto: Jahner
Mit dem Bürgersteig stößt die propagierte Superlative im Norden der Stadt an ihre Grenzen. Foto: Jahner

PATTAYA: Der mit vielen Stolperfallen und gemeingefährlichen Gruben übersäte Fußgängerweg zwischen der Soi Drinking Street und dem neuen Einkaufszentrum Terminal 21 an der Second Road trübt das Umfeld des neuen Wahrzeichens der Stadt.

Zwar hat sich der Großteil der hier beheinateten Gewerbebetriebe pünktlich zur Eröffnung der Mega-Shopping-Mall fein herausgeputzt, nur die dazwischen liegende Infrastruktur blieb ihrem Schicksal überlassen und liegt brach.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Jürgen Franke 14.01.19 11:41
Herr Harms, mein Mitleid mit Ihnen
hält sich in Grenzen, denn entgegen Ihrer Behauptung ist Legasthenie weder eine Krankheit noch eine Behinderung. Aber auch Ihre Kleinschreibung ist gewöhnungsbedürftig. Zum Thema Zustand der Gehwege, verweise ich auf den Bericht eines Rollstuhlfahrers, der seine Eindrücke hier im Forum sehr plastisch geschildert hat. Selbstverständlich gibt es auch einige Bürgersteige in Thailand, die nicht gar so schlimm aussehen. Das dürfen sie auch nicht, da sie sofort als Verkaufsfläche umfunktioniert werden.
Jurgen Steinhoff 14.01.19 10:34
Herr @Walter Pfau, ich verstehe sie
Habe faktisch auch auf die vielen Rechtschreibfehler reagiert, hätte es aber nicht gewagt, es so direkt zu bemängeln. Aber da es jetzt raus ist und sie als Zielscheibe der Kritick geworden sind, muss ich sie unterstützen. Aber der Inhalt des Kommentars von S.R. war gut, und das ist ja das Wichtigste.
Wilfried Stevens 14.01.19 02:22
Nehmt doch die andere Strassenseite...
...sagt man in Thailand...555...ist auch in Bangkok oft zu sehen, nicht nur Pattaya...sehe hier seid 30 Jahren nur kleine Fortschritte zum Thema Gehwege und Stolperstellen...
Oliver Harms 13.01.19 23:02
es gibt mal wieder einen oberlehrer hier!
es gibt nichts schlimmeres als diese korintenkacker die sich zu gerne über die rechtschreibung anderer menschen echauffieren müssen um diese dann vorzuführen. es gibt da übrigens nur zu ihrer erleuchtung eine anerkannte krankheit namens legasthenie sie rechtsschreib genie. aber zum thema,dass trübt doch nicht das umfeld,wenn dort die wege erneuert werden würden,wäre es doch eine vorteuschung falscher tatsachen.da in pattaya mehrheitlich alle öffentlichen gehwege so aussehen.
Dr. Ulm 13.01.19 16:01
Herr Rudolf, Ihre Schreibfehler sind absolut akzeptabel, sonst hätte Herr Pfau sie ja nicht verstehen können. Die Gehwegbeläge in Pattaya sind bei weitem schlimmer !!!