Auch Hongkong sperrt Luftraum für Boeing 737 Max

Foto: epa/Roman Pilipey
Foto: epa/Roman Pilipey

HONGKONG (dpa) - Hongkong hat seinen Luftraum und Flughafen für Passagiermaschinen des Typs Boeing 737 Max 8 gesperrt.

Das Verbot gilt ab Mittwoch 18 Uhr (Ortszeit), teilte die Luftfahrtbehörde der chinesischen Sonderverwaltungszone mit. Die Finanzmetropole, die ein wichtiges Drehkreuz für Flüge in Asien ist, reagierte damit auf die Abstürze zweier Boeing-Passagiermaschinen des gleichen Typs in Indonesien und Äthiopien innerhalb weniger Monate mit insgesamt mehr als 340 Toten. Die europäische Luftfahrtbehörde EASA hatte am Dienstagabend den gesamten europäischen Luftraum für Maschinen des Boeing-Typs gesperrt. Davor hatten bereits China und andere Staaten mit Verboten reagiert.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.