Atta meldet für Februar 74 Prozent weniger Urlauber

Foto: epa/Diego Azubel
Foto: epa/Diego Azubel

BANGKOK: Vom 1. bis 20. Februar ging bei der Association of Thai Travel Agents (Atta) die Zahl der Touristen mit 90.908 im Jahresvergleich um über 74 Prozent zurück.

Und nur 703 Chinesen urlaubten über Atta im Königreich. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum ein Rückgang um 99,7 Prozent. Die staatliche Tourismusbehörde (TAT) hat am Donnerstag ihre Prognose zu den Einreisen ausländischer Besucher zum zweiten Mal nach unten korrigiert. Jetzt erwartet die TAT wegen des Coronavirus-Ausbruchs in diesem Jahr nur noch 33 Millionen Ausländer. Nach den früheren Vorhersagen sollten es anfangs mehr als 40 Millionen werden, später wurde die Zahl 36 Millionen genannt.

Die Zimmerbuchungen für Hotels in den beliebten Touristenzielen des Landes gingen nach Angaben der Siam Commercial Bank (SCB) im Februar gegenüber dem Vormonat um 50 Prozent zurück. Nur 20 bis 30 Prozent der Zimmer wurden für März fest gebucht, während die Buchungen für April weiter zurückgehen. Kleine und mittlere Hotels sind auch von einem langsameren Wirtschaftswachstum und der Dürre betroffen. Deshalb bietet die SCB mehr als 300 Hotels, die unter den Auswirkungen des Covid-19-Ausbruchs leiden, die Aussetzung von Schuldenzahlungen für sechs Monate an. Ohne das Schuldenmoratorium würden Bankkredite dieser Hotelbetreiber wahrscheinlich zu faulen Krediten.

Das Ministerium für Tourismus und Sport hat angekündigt, dem Regierungskabinett ein Maßnahmenpaket zur Unterstützung der Tourismusindustrie in der jetzigen Krise vorzuschlagen: Lockerung der Schuldenzahlungen der Beschäftigten im Tourismusgeschäft für ihre Häuser, Kreditkarten, Autos und Privatkredite; Senkung der Verbrauchsteuer auf Kraftstoff für öffentliche Busse und Tourboote; Entwicklung von Programmen zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit der Betreiber..

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Hansruedi Bütler 29.02.20 13:53
74% weniger, das ist doch nicht tragisch,
denn laut den letzten Angaben waren ja im Januar mehr Touris angekommen.
Rudolf Lippert 29.02.20 13:03
Ticketpreise senken?
Ich habe im März einen Hin und Rückflug nach Europa mit Emirates gebucht. Von den 455 EUR waren ca. 80 EUR der Ticketpreis, der Rest: Steuern, Abgaben, Gebühren usw. Viel Luft ist da wohl nicht, und ob dieser Flug der Airline etwas Gewinn einbringt?
Ulrich Herzog 29.02.20 13:03
Was kommt alles nächstes, Helikoptergeld wie in Hongkong?
Ingo Kerp 29.02.20 13:02
Diese Zahlen hat Atta aber nicht mit TAT abgesprochen. Deren Zahlen sind immer viel optimistischer, wie man jedesmal lesen kann.
Thoralf Behrendt 29.02.20 02:42
Geld
Was ist mit dem Thai Baht los ,sollen ihn abwerten um 20 Prozent dann kommen wieder mehr Europäer nach Thailand