Präsident empfängt Maradona im Regierungspalast

Alberto Fernández (r), Präsident von Argentinien, und Fußballlegende Diego Maradona sitzen im Regierungspalast Casa Rosada gemeinsam an einem Tisch. Foto: Esteban Collazo/Pressestelle Präsidialamt/dpa
Alberto Fernández (r), Präsident von Argentinien, und Fußballlegende Diego Maradona sitzen im Regierungspalast Casa Rosada gemeinsam an einem Tisch. Foto: Esteban Collazo/Pressestelle Präsidialamt/dpa

BUENOS AIRES (dpa) - Alberto Fernández hat die Fußballlegende Diego Maradona in Buenos Aires empfangen. Maradona schenkte dem Staatschef einen Fußball und ein Trikot mit Autogramm.

Der neue argentinische Präsident Alberto Fernández hat die Fußballlegende Diego Maradona im Regierungspalast Casa Rosada in Buenos Aires empfangen. Auf einem Video war zu sehen, wie sich die beiden Männer herzlich umarmten. Maradona schenkte dem Staatschef einen Fußball und ein Trikot mit Autogramm, wie das Präsidialamt am Donnerstag mitteilte. Danach zeigte sich der Weltmeister von 1986 auf dem Balkon des Präsidentenpalastes und küsste eine Miniatur-Replik des WM-Pokals. «Olé, Olé, Olé - Diego» riefen seine Fans auf der Plaza de Mayo im Zentrum der Hauptstadt.

Maradona wird von vielen Argentiniern als einer der besten Fußballer aller Zeiten verehrt. Seit Mitte September trainiert er den argentinischen Erstligisten Gimnasia y Esgrima La Plata. Seine Rückkehr nach Argentinien hatte bei seinen Fans für Begeisterung gesorgt. Zuvor hatte er den mexikanischen Zweitligisten Dorados de Sinaloa trainiert und dort beachtliche Erfolge erzielt.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.