Argentinierin täuscht Diebstahl vor

Foto: Phuketnews/Eakkapop Thongtub
Foto: Phuketnews/Eakkapop Thongtub

PHUKET: Eine 32 Jahre alte Frau aus Argentinien hatte bei der Polizei falsche Angaben gemacht und wurde wegen Betrugs verhaftet.

Die Frau hatte auf der Polizeistation Chern Talay angegeben, ihr sei am Montag am Surin-Strand die Tasche gestohlen worden. Darin befanden sich ein Laptop im Wert von 30.000 Baht, eine Kamera im Wert von 22.500 Baht, eine Uhr für 9.000 Baht, eine Sonnenbrille für 9.000 Baht sowie Bargeld zwischen 4.000 und 5.000 Baht, insgesamt also 75.500 Baht. Bei den Ermittlungen checkten die Beamten auch die Überwachungskameras am Hotel der Ausländerin. Das Video zeigte, dass die Frau ohne Tasche, mit dem Handy in der Hand, am Montag zum Strand gegangen war. Später kehrte sie zum Hotel zurück und meldete den Diebstahl der Tasche an der Rezeption. Die Frau hatte mithin der Polizei falsche Angaben gemacht. Darauf steht eine Haft bis zu zwei Jahren oder ein Bußgeld bis zu 4.000 Baht oder beides.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Ingo Kerp 13.04.18 15:22
Dumm gelaufen.
THOMAS 13.04.18 15:21
Clever durchdacht
Verfluchte Kameras,wenn sie funktionieren.