Andy Hall verklagt Natural Fruit und Staatsanwaltschaft

Andy Hall verklagt Natural Fruit und Staatsanwaltschaft

BANGKOK: Ein Berufungsgericht hat das Urteil eines untergeordneten Gerichts bestätigt, das den Menschenrechtler Andy Hall vom Vorwurf der Verleumdung freigesprochen hatte.

Die Richter urteilten, weder das Unternehmen Natural Fruit noch die Staatsanwaltschaft hätten einen Grund gehabt, gegen den Briten vorzugehen. Auch hätte die Polizei nicht gegen Andy Hall ermitteln sollen. Dieser hatte gestern auf Twitter erklärt, er werde gegen Natural Fruit und die Staatsanwaltschaft klagen. Das Unternehmen habe vor Gericht falsch ausgesagt und vor der Polizei in Bang Na einen nicht dem Sachverhalt entsprechenden Bericht abgegeben. Hall hatte an einem Bericht der finnischen Organisation Finnwatch mitgearbeitet, die bei Unternehmen weltweit die Einhaltung von ethischen Standards begutachtet. Sie schrieb 2013 nach Interviews mit Arbeitern in einer Fabrik von Natural Fruit unter anderem, das Unternehmen erzwinge Überstunden und beschäftige Minderjährige. Die Firma wies die Vorwürfe zurück und klagte Hall wegen übler Nachrede und Computerkriminalität an.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.