Ferienbeginn: Andrang am Flughafen Frankfurt

Foto: epa/Armando Babani
Foto: epa/Armando Babani

FRANKFURT/MAIN (dpa) - Zu Ostern erwartet die Bundespolizei am Frankfurter Flughafen einen geringeren Andrang als zu Ferienbeginn. Den Prognosen zufolge soll der Gründonnerstag (18. April) mit etwa 209 500 Passagieren noch der verkehrsreichste Tag werden, wie Polizeisprecher Reza Ahmari am Dienstag sagte. Das liegt bereits deutlich unter dem Wert vom vergangenen Freitag, als 225 000 Passagiere das größte deutsche Luftverkehrs-Drehkreuz nutzten.

Am Karfreitag und Ostersamstag erwartet die Behörde, die mit Hilfe privater Sicherheitsdienstleister die Passagier- und Handgepäckskontrollen organisiert, 202 500 beziehungsweise 206 000 Fluggäste und hat sich entsprechend darauf eingerichtet. «Wir erwarten keine größeren Probleme», sagte der Sprecher.

Am Ostersonntag dürfte dann mit 197 000 Passagieren fast so etwas wie österliche Ruhe einkehren. In diesem Jahr soll die Passagierzahl am Frankfurter Flughafen an mehr als 200 Tagen die Marke von 200 000 Fluggästen überschreiten.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.