Amerikaner zerstört Windschutzscheiben

Foto: Thethaiger
Foto: Thethaiger

CHIANG MAI: Ein betrunkener Amerikaner hat in der Nähe des Tha Pae Gate drei Autos beschädigt.

Der 34-Jährige wurde verhaftet, nachdem ein Anwohner über den Vandalismus auf Facebook berichtet hatte. Der Amerikaner sagte bei der Polizei aus, er könne sich nicht erinnern, die Fahrzeuge beschädigt zu haben. Videos von Überwachungskameras zeigen indessen, wie er Steine aufhob und damit Windschutzscheiben zertrümmerte. Die Besitzer der beschädigten Autos haben 50.000 Baht Schadenersatz verlangt, doch der Ausländer sagte, er könne nicht bezahlen, da er kein Bargeld habe. Laut der Polizei wird der Amerikaner eingesperrt, wenn er die Fahrzeugbesitzer nicht entschädige.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Jürgen Franke 15.08.19 10:16
An der Tatsache würde sich jedoch
nichts ändern, Herrn Fantauzzi.
TheO Swisshai 15.08.19 10:10
@Enrico Fantauzzi / Präzisieren
Höchstwahrscheinlich Amis, also US-Amerikaner. Auch wenn Brasilien zum Kontinent Amerika gehört, würden Sie einen Brasilianer als Amerikaner umschreiben ?
Enrico Fantauzzi 15.08.19 00:39
Amerikaner
Um was für einen Amerikaner handelt es sich hier? Brasilianer? Puerto Ricaner? Mexikaner? Kanadier? Bitte präzisieren.
Oliver Harms 15.08.19 00:39
was hat das eine mit dem anderen zutun?
hier hat ein ausländer vorsätzlich schäden verursacht und es besteht ganz klar fluchtgefahr und er hat mit sicherheit keinen wohnsitz in thailand.nur mal so die herren selbst bemitleider(in bezug auf TM30 gejaule) das sind auch in DACH zwei gründe für die untersuchungshaft. ergo es handelt sich um eine verfahrenssicherung! es würde mich doch sehr wundern,wenn die gleichen texte kommen würden,sollte einer wie @Petter selber betroffen sein. ich gehe mal da von aus,dass sie dann nicht zur polizei gehen und verlangen das der täter frei gelassen wird da mit er sich absetzen kann.
JoHu 14.08.19 23:01
@Klaus Maier
Was sollen hier die Thais Deiner Meinung nach machen? Ein Strafverfahren anstrengen, bei dem die Geschädigten zusätzlich auch noch auf den Anwaltskosten etc. sitzen blieben? Der Ami würde sich biegen vor Lachen! Meiner Meinung nach vollkommen richtig von den Thais! Natürlich nicht das Verhalten im Falle der Todesfahrerin!