Alternativplan für das Chao-Phraya-Ufer

Foto: The Nation
Foto: The Nation

BANGKOK: Nachdem sich die Stadtverwaltung (BMA) bereiterklärt hat, die Bevölkerung in der Planung zur Neugestaltung des Chao-Phraya-Ufers mit einzubeziehen, hat der bekannte Nationalkünstler Sumet Jumsai na Ayudhya bei der Regierung einen architektonischen Entwurf eingereicht.

Mit einem Schreiben an den Premierminister, untermauerte er seine Vorschläge und Ideen. Der Plan zielt auf ein Leben am Fluss in Harmonie mit der Natur ab. Khun Sumet ließ sich dabei von Projekten inspirieren, die bereits in Australien und Kanada erfolgreich umgesetzt wurden. Der Entwurf beinhaltet unter anderem einen Fußweg sowie schwimmende Häuser am Ufer und spiegelt das traditionelle Leben am Fluss mit schwimmenden Märkten wider. Bisher erfolgte keine Stellungnahme von der Regierung.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.