Alkoholverbot am Makha-Bucha-Tag

Symbolbild: redwingAT / Fotolia.com
Symbolbild: redwingAT / Fotolia.com

BANGKOK: Am buddhistischen Staatsfeiertag Makha Bucha, am Freitag, 26. Februar, ist der Verkauf und Ausschank von Alkohol verboten. Die Polizei wird die Einhaltung des Verbots kontrollieren.

Makha Bucha findet jährlich in der Vollmondnacht des dritten Mondmonats statt. Das Ereignis markiert den Jahrestag der ersten großen Predigt Buddhas vor 1.250 Schülern. Viele Thais beginnen den Tag mit einer „Tam-boon“-Zeremonie (Erwerb religiöser Verdienste), indem sie den Mönchen am Morgen Almosen geben. Am Abend füllen Buddhisten die Tempel, um den Predigten zu lauschen und an der Kerzenlicht-Zeremonie teilzunehmen. Mit Blumen und Kerzen in den Händen umrunden Thais dreimal das Gebäude im Uhrzeigersinn.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.