Alkohol zurück auf der Speisekarte in Chiang Mai

Foto: The Nation
Foto: The Nation

CHIANG MAI: Das Alkoholverbot in Restaurants wurde am Montag aufgehoben, aber Unterhaltungsstätten dürfen nach wie vor nicht öffnen.

Nach der neuesten Anordnung kann Alkohol bis 21 Uhr ausgeschenkt werden, und Tattoo- und Piercingstudios dürfen wieder öffnen. Einkaufszentren und Kaufhäuser können ebenfalls wieder zu den normalen Betriebszeiten geöffnet werden. Zu den Geschäften bzw. Lokalen, die geschlossen bleiben müssen, gehören Kneipen, Pubs, Bars, Nachtclubs, Massagesalons, Snooker- und Bowlingclubs, Spielhallen und Internetcafés. Wer bei Verstößen erwischt wird, muss mit einer Geldstrafe von bis zu 20.000 Baht rechnen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ingo Kerp 23.06.21 12:50
In BKK hat man die Alkoholtrinker*innen als Gefahr erkannt. Auf Phuket und in Chiang Mai scheint eine andere Menschenart zu leben, die eben kein Risiko darstellt. Interessante Vorgehensweise der Behoerden.