Aktuelle Meldungen der Luftfahrt am Donnerstag

Fotomontage: DER FARANG
Fotomontage: DER FARANG

Easyjet-Chef Lundgren geht - Finanzvorstand Jarvis wird Nachfolger

LUTON: Chefwechsel beim britischen Billigflieger Easyjet: Konzernchef Johan Lundgren gibt den Posten Anfang 2025 an den bisherigen Finanzvorstand Kenton Jarvis ab, wie Easyjet am Donnerstag in Luton bei London mitteilte.

Der frühere Tui-Manager Lundgren war Ende 2017 mitten im Wirbel um den Brexit an die Spitze von Easyjet gerückt und hatte die Airline ab 2020 während der Corona-Pandemie vor dem wirtschaftlichen Aus bewahrt. Sein Nachfolger Jarvis führt seit Februar 2021 die Finanzen des Unternehmens.


Flugzeug «in der Luft auseinandergebrochen»: Drei Tote in den USA

NASHVILLE: Was in dem Kleinflugzeug über Tennessee passierte, ist ungewiss. Am Boden können nur noch weit verstreute Wrackteile geborgen werden.

Bei einem Flugzeug-Unglück im US-Bundesstaat Tennessee sind am Mittwoch drei Menschen ums Leben gekommen. «Es sieht danach aus, dass das Flugzeug in der Luft auseinandergebrochen ist», erklärte Polizeisprecher Mark Elrod vom Sheriffbüro des Williamson County. Rettungskräften, die nahe Franklin südlich von Tennessees Hauptstadt Nashville am mutmaßlichen Absturzort eintrafen, sei schnell klar gewesen, dass es sich nicht um einen Rettungseinsatz, sondern um eine Such- und Bergungs-Aktion handele, zitierte ihn der örtliche Sender Fox17. Demnach waren drei Insassen an Bord der Maschine, bei der es sich nach Angaben der US-Transportsicherheitsbehörde um eine Beech V35 handelte.

Die Ursache war laut Polizei unklar. Ein erster Notruf war US-Medien zufolge um die Mittagszeit wegen eines Explosionsgeräuschs und gefundener Flugzeugteile eingegangen. Das Flugzeug war in Baton Rouge im Bundesstaat Louisiana gestartet und auf dem Weg nach Louisville in Kentucky. Die Einsatzkräfte sperrten mehrere Straßen, da die Trümmer weit in der Umgebung verstreut waren - mehrere Anwohner meldeten der Polizei Wrackteile, die sie auf ihren Grundstücken gefunden hätten. Beschädigt wurde weiter nichts.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als voll farbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.