Acht Menschen sterben bei Minibusunfall

Foto: Rescue Foundation
Foto: Rescue Foundation

KHON KAEN: Acht Menschen kamen am Samstag ums Leben, als sich ein Minibus überschlug, der auf dem Weg zu einem buddhistischen Tempel war, darunter Medienberichten zufolge auch ein 9-jähriges Mädchen, das den Unfall zuerst überlebte, dann aber später im Krankenhaus starb.

Die Rettungskräfte wurden am Samstagmorgen (30. Juli 2022) über den Unfall auf der Umgehungsstraße zwischen Khon Kaen und Kalasin gegenüber dem Thug-Settee-Tempel im Unterbezirk Phra Lab im Bezirk Mueang informiert.

Als sie am Unfallort eintrafen, fanden sie den beschädigten Minivan abseits der Straße im Straßengraben vor. Acht Menschen starben bei dem Unfall. In dem Kleinbus befanden sich ausschließlich Frauen und das kleine Mädchen.

Der Fahrer überlebte den Unfall mit leichten Verletzungen. Zum jetzigen Zeitpunkt geht die Polizei davon aus, dass er am Steuer eingeschlafen war. Die Polizei hat noch nicht bekanntgegeben, ob gegen den Fahrer Anklage erhoben wird.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
leschim alex 02.08.22 17:50
#Klaus Berbel : Wahrscheinlich haben sie .....
..... mit ihrer Annahme recht. Und zu der Aussage ihrer Thai-Freundin zum Anschnallen im Auto "Nobody do it" kann ich nur sagen : Etwas, das falsch ist wird NICHT dadurch richtig indem es ALLE falsch machen.
Und so wie in Thailand gefahren wird kann man nur fahren wenn man an die Reinkarnation glaubt.
Klaus Berbel 01.08.22 09:00
Mal wieder zum Thema zurück...
Warum überlebt es der Fahreruntetstrichin (damit Günther Scharf mich nicht schimpft, wird natürlich gegendert) nur mit leichten Verletzungen, aber alle anderen Insassen sterben? Jeder kennt die Antwort: nur der Fahrer war angeschnallt und niemand sonst. Jeder der auch nur einen Tag im Isaan war, weiß, dass dort Verkehrssicherheit absolut nicht beachtet wird... wie oft ich meine Freundin schon ge-jakt habe, weil sie sich nicht angeschnallt hat... "nobody do it" kam immer als Antwort.
Mal wieder ein besonders tragischer Unfall, weil ein Kind gestorben ist. Aber es wird noch sehr viele weitere Unfälle geben geben, wo ein Gurt leben hätte retten können... leider. Vielleicht kommen jetzt wenigstens die Angehörigen auf den Trichter, dass anschnallen evtl. ne gute Sache ist... ich bezweifle es jedoch stark.

Zu Jörg Lohkamp: mal wieder versteht der Junge keinerlei Ironie, Sarkasmus und/oder schwarzen Humor. Selbst ein Blinder versteht, dass Erwin Schneider damit die Maßnahmen der Behörden zwecks Verkehrssicherheit kritisiert. Anstatt das nicht-Anschnallen konsequent zu bestrafen, wird lieber in sinnlose Maßnehmen investiert, die den Leuten ins Gewissen reden sollen. Von daher war die Ironie von ihm perfekt auf den Punkt gebracht.
Ben Frank 31.07.22 16:30
Norbert
Ja,ja so kennen wir unseren Peter, erst nen Sturm im Wasserglas veranstalten und dann......."Längst vergessen, nicht so wichtig:-))" Dat is schon ne Schlingel.
Norbert Schettler 31.07.22 15:30
Peter,
komm mal gaaanz langsam runter. Wolfgang Eysholdt hat nicht Dich gemeint und er ist beim richtigen! Bericht. Du bringst zum Busunfall den Müll ins Spiel. Liess Dir beide Berichte samt Kommentaren nochmal durch, am besten parallel auf zwei Bildschirmen. Ansonsten bin ich bei Polit Clown, Du bringst mich zum schmunzeln an diesem hier regnerischen Tag.
Derk Mielig 31.07.22 15:00
@Francis Lights
Du wirst uns hier schon was erzählen vom himmlischen Jahrmarkt.
Hit the Lights 31.07.22 14:50
Peter Steinbach
auch bekannt als Michael Maier. Die meisten Ihrer Posts sind nur selbstgefällig, herablassend, belehrend und domit als ganzes ziemlich entbehrlich.
Hit the Lights 31.07.22 14:50
vergessen noch
auch bekannt als Fritz Stein. Horst Dunkel, ah ja, das war ja der andere.
Polit-Clown 31.07.22 14:20
Peter Steinbach
Du bringst sogar einen Clown zum Lachen- und einen @Scharf zum Grübeln. :-)))
Wolfgang Eysholdt 31.07.22 13:40
@Peter Steinbach
Du kanns offensichtlich auch gut schlecht lesen. Ich finde, außer bei dir, nirgends das Wort "Müllabfuhr"
Guenter Scharf 31.07.22 13:10
Übertriebener Unsinn!
@Peter Steinbach, 31.07.22, 12:10: Warum soll jetzt hier noch ein Zusammenhang mit der Müllabfuhr hergestellt werden?: Hat doch absolut nicht mit dem Unfallgeschehen zu tun - es sei denn, es geht um die Entsorgung des Minibusses.
Wolfgang Eysholdt 31.07.22 11:50
@leschim alex
ich sehe das genauso, nur manch einer kann Zusammenhänge erkennen und andere können sehr schlecht gut lesen. Take it easy.
leschim alex 31.07.22 10:10
#Jörg Lohkamp : Den Kommentar von .....
..... Erwin Schneider deute ich so das sich die Ironie nur auf den letzten Satz seines Posts bezieht. Also kein Grund sich aufzuregen oder ihn anzuprangern.
Jörg LOHKAMP 31.07.22 02:10
@ Erwin Schneider - " Ironie " + 8facher Unfalltod
diesen ZUSAMMENHANG - hätten SIE sich besser gespart, dazu ist der ANLASS einfach zu traurig, erst Recht wenn unter den Opern ein KIND von gerade einmal - 9 JAHREN - ist.

Informationen die - für ALLE - interessant sind gern, Ironie + Satire auch - wenn ein ZUSAMMENHANG zu erkennen ist, bei UNSCHULDIGEN TODESOPFER mit Beteiligung von Toten Kindern - besser nicht. Das läßt auf MANGENDEN RESPEKT + sicher auch auf " fehlendes FeinGEFÜHL " schließen.

Ich würde einmal davon ausgehen, SIE sind - AUCH - einer derjenigen die ALS ERSTES - ihr Handy zücken + EIN VIDEO von den TOTEN im INTERNET verbreiten. Und das alles - NOCH BEVOR - DIE ANGEHÖRIGEN der TOTEN - INFORMIERT wurden.

SCHÄMEN sie sich + ich hoffe sie überdenken ihre Aktion. Bei nächster Gelegenheit - MIT unschuldigen VERKEHRS-OPFERN - denken sie vielleicht einmal darüber nach - bevor sie einen SOLCHEN " IRONISCH GEMEINTEN POST " absetzen.