Ab Mittwoch gibt es 5.000 Baht für den Lebensunterhalt

Generaldirektor des Büro für Finanzpolitik, Lavaron Sangsnit. Foto: The Nation
Generaldirektor des Büro für Finanzpolitik, Lavaron Sangsnit. Foto: The Nation

BANGKOK: Das Finanzministerium will am Mittwoch mit der Auszahlung der finanziellen Zuwendung von jeweils 5.000 Baht in drei Monaten an von der Coronavirus-Krise betroffene Frauen und Männer beginnen.

Für die Überweisung berechtigt sind thailändische Staatsangehörige über 18 Jahre, sie müssen selbstständig, Freiberufler, nicht fest angestellt und nicht sozialversichert sein. Laut dem Generaldirektor des Fiscal Policy Office, Lavaron Sangsnit, haben sich 24,2 Millionen Menschen für die Auszahlung angemeldet. Erwartet wurden drei Millionen. Bisher haben mehr als 260.000 Menschen ihre Registrierung storniert. Das Finanzministerium wird alle registrierten Personen per SMS benachrichtigen, also diejenigen, die den Überprüfungsprozess bestanden haben oder nicht bestanden haben.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Homer Pattaya 07.04.20 21:21
Viel Arbeit bei so vielen Menschen und
der möglichen grossen Auszahlungssumme, wird das ein finanzieller Kraftakt für das Land.