8.511 Covid-19-Fälle und 12 Tote am Sonntag

Grafik: The Nation
Grafik: The Nation

BANGKOK: Das Gesundheitsministerium informierte am Sonntagmorgen (9. Januar), dass binnen 24 Stunden thailandweit 8.511 Covid-19-Neuinfektionen gemeldet wurden. 20 Fälle stammen aus Gefängnissen.

Von Samstag auf Sonntag verzeichnete die Seuchenschutzbehörde 12 neue Todesfälle in Zusammenhang mit dem Virus, während im selben Zeitraum 2.605 Patienten geheilt aus der Behandlung entlassen wurden.

Bisherige Covid-19-Tageshöchstwerte

  • Neuinfektionen: 23.418 am 13. August 2021
  • Todesfälle: 312 am 18. August 2021
  • Genesungen: 23.672 am 14. August 2021
Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Alfred Tetzlaff 13.01.22 14:10
8511 Covid Fälle
Ja Lieber Norbert Schettler, deshalb hatte ich ja selber auch geschrieben, das ich hoffe, das diese Meldung nicht stimmt. Hoffen wir bis zur endgültigen Klärung gemeinsam weiter. Und bleiben sie ebenfalls Gesund, und das wünsche ich auch allen anderen Usern hier.
Norbert Schettler 13.01.22 13:30
Alfred Tetzlaff
Wenn ich bei irgendeiner "Instituition" im Moment meine Zweifel hätte, besonders wenn es ums Glauben geht, dann steht die Britische Regierung aber ganz weit vorne.
Also, ich hoffe und glaube sogar, diese "Infos" stimmen so nicht.
Bleiben Sie locker und gesund.
Joerg Obermeier 13.01.22 12:20
"The real Alfred Tetzlaff" 13.01.22 11:30
5555
Alfred Tetzlaff 13.01.22 11:30
8511 Covid Fälle. .
Hallo Herr Schettler und Herr Pohl, danke für ihre aufmunternden Meinungen. Leider wurde mein Antwortpost, warum auch immer, nicht veröffentlicht. Also versuche ich es jetzt nochmal mit einer aktuellen Meldung, die sicherlich Aufsehen erregen wird, hauptsächlich bei den Impfbefürwortern allerdings, der Englischen Regierung aus ihrem Covid 19 überwachungsbericht, woh es heißt: ...gibt die Regierung zu, das die Impfstoffe das natürliche Immunsystem der doppelt geimpften geschädigt haben. Weiter heißt es da, das man nach einer Doppelimpfung nie wieder in der Lage sein wird, eine vollständige natürliche Immunität gegen Covidvarianten, oder, hier wird es interessanter, möglicherweise gegen jedes andere Virus zu erwerben! Sehen wir also zu, wie die " echte " Pandemie nun beginnt. Ich hoffe das diese Infos nicht stimmen, bin mir aber dennoch sicher,,das sie stimmen, denn ähnliches haben viele andere Wissenschaftler ja ebenfalls schon des öfteren gesagt und wurden dafür an den Pranger gestellt! L. G.
Norbert Schettler 10.01.22 21:43
Alfred Tetzlaff
In etwa 95% der Kommentatoren hier benutzen einen Avatar, warum?, ich weiss es nicht. Der Herr Joerg Obermeier fängt dann schon mal an zu fantasieren, da muss man mit umgehen können.
Ansonsten kann ich nur sagen, dieses kleine Ding spaltet die Gesellschaft, in welchem Land auch immer. Warum sollte es hier im Forum anders sein. Auch ich habe in meinen Anfängen, vor Corona, hier mit einem Herrn Tegel, einige werden sich erinnern, diverse "Schlachten" ausgefochten, es ist alles nicht so tragisch.
Bleiben Sie dabei, vertreten Sie Ihre Meinung, auch wenn sie nicht für jederman akzeptabel ist. Kritik sollte man einstecken können, auch wenn sie manchmal ins Lächerliche gezogen wird, Geschwurbel hingegen einfach ignorieren, läuft sich von alleine tot.
Joerg Obermeier 10.01.22 20:40
Lieber Adolf,
nein, mir ist Alfred Tetzlaff dann doch lieber. Wenn ich auch nur im entferntesten geahnt hätte, dass es in der analogen Welt einen "echten" Alfred Tetzlaff geben könnte. Also muss ich mich entschuldigen, Ihnen ohne jeglicher Grundlage, sowas wie Humor unterstellt zu haben. Entschuldigen Sie bitte vielmals!
Martin Pohl 10.01.22 19:20
Alfred
Leider haben Sie recht. Ich habe es auch versucht zu versuchen. Aber jede Cliquenbildung diffamiert Andersdenkende. Kann man bereits in vielen zweitklassigen Teeniemovies aus Hollywood sehen. Ich würde mich freuen, wenn Sie trotzdem weiter machen und zeigen, dass es offene Meinungen gibt neben den angepassten halt. Meinen Zuspruch und meine Ermunterung haben Sie jedenfalls.
Alfred Tetzlaff 10.01.22 19:00
8511 Covid Fälle...
...ich hatte mir wirklich lange überlegt, ob ich mich hier beteiligen sollte, oder besser nicht, denn das hier 99% aller Kommentare nix mit Objektivität, Neutralität oder ansatzweise mit den Kommentaren des Farangs zu tun haben, ließ mich lange zögern. Ich hätte es lassen sollen, was ich nun auch wieder machen werde, denn ich kann meine Zeit hier definitiv besser nutzen! Was auch immer man schreibt, wird zerrissen wie z.b. einem unterstellt wird, das man sein " Fachwissen " sich doch besser woanders suchen sollte oder einem guten Freund der Ärzt und tätig in der Virulogie seit mehr als 25 Jahren ist, wird ebenfalls sein Wissen abgesprochen, ohne das irgendjemand hier überhaupt weiß, von wem die Rede ist! Auf die weiteren negativen Reaktionen, die nicht mal ansatzweise noch etwas mit meinem Kommentar zu tun haben, werde ich keine Zeit mehr verschwenden, um diese wiederum zu kommentieren. Und als sei dies noch nicht " geschwurbel " genug, um mal bei dem hier üblichen Sprachgebrauch zu bleiben, maast sich dann noch einer an, der hier eh auch nur immerzu seinen " oberschlauen " Senf abgibt, sich über meinen Namen lustig zu machen! Sehr geehrter Herr Obermeyer, ich habe meinen Namen von meinen Eltern bekommen, woher sie ihren haben weiß ich nicht. Aber allein dies zeigt mir sehr deutlich, mit wessen geistes Kindern man es hier doch zu tun hat, worauf ich wie gesagt auch weiterhin verzichten kann! Der Herr Obermeyer darf mich aber auch gerne Adolf nennen, wenn's ihm lieber ist!
Joerg Obermeier 10.01.22 10:10
Alfred Tetzlaff
Wenn sich einer schon ein Alias zulegt unter dem er hier schreibt, dann dachte ich, das zeugt schon von einer Portion Humor. Insbesondere wenn er sich ausgerechnet die „Kunstfigur Alfred Tetzlaff“ aus „ein Herz und eine Seele“ zulegt. Heinz Schubert, hat dieses kleine egozentrisch, nazistische Ar…..ch in seiner Überzeichnung in dieser Serie aber auch wirklich supergut gespielt. Bei Ihnen bin ich mir nicht so ganz sicher, ob Sie diese Rolle in dieser „virtuellen Realität“ nur weiterspielen wollen. Falls ja, gelingt Ihnen das wirklich hervorragend. Das muss man Ihnen dann lassen. Sollte sich jedoch Fiktion und Wirklichkeit die Hand geben, dann gilt halt einfach nur „nomen est omen“.
Johann Mueller 10.01.22 09:30
Ungeimpfte Ausländer in TH ??
Ich hoffe nicht ! Wenn ja, diese Querdenker könnten ja nicht mal abgeschoben werden, da kein Verkehrsträger diese Schwachsinnigen befördern würde. Mein Booster ist für März geplant. 555555 Bleibt ALLE gesund ! VG
Michael Meier 10.01.22 02:20
Ich kann nur mit dem Kopf
schütteln dass in D immer noch 20 Mio ungeimpft sind und ich als Ausländer in TH bereits mit 2x AZ und 1x Pfizer geboostert bin. Hat nicht wehgetan und nix gekostet ! Da meine Frau leider für Moderna in BKK Internatinal bereits bezahlt hat kommt als Nachtisch in April auch noch Moderna dazu. Es läuft :-)))
Michael Meier 10.01.22 02:10
@ Joachim
Hervorragender sachlicher Beitrag und alle Fakten auf den Punkt gebracht. Alle Querdenker haben einen Freund eines Freundes und viel bessere Quellen die die gleichen schwachsinnigen Ansichten vertreten.
Joachim Haselhofer 10.01.22 00:23
@ Norbert/ Hr. Tetzlaff
Norbert, du hast recht, in Thailand sind wir sicherer! Aber ich schrieb von D !
Bei mir nachts klare, saubere Luft und 19 Grad, dabei wohne ich fast 1000 m höher !?

Sehr geehrter Herr Tetzlaff, für ihre Fake News braucht man keinen guten Freund als "Virulogen". Einfach sich mal bei seriösen Instituten informieren. Allein bei der zweiten Corona-Welle gab es laut Statistischem Bundesamt doppelt so viele Sterbefälle wie in der grossen Grippewelle 2017/18, der heftigsten der le. 30 Jahre!
Da sie vermutlich einer bestimmten Gruppe von Leuten angehören, gleich noch einige Auffälligkeiten:
D i e Bundesländer mit der niedrigsten Impfquote haben laut RKI die meisten Todesfälle pro 100.000 Einwohner!
Sachsen 323, Thüringen 282, Sachsen-A. 197
Dagegen Schl-H 65, Nieders. 86 oder Nordr.-Westf. 114
Na, fällt ihnen was auf ? Sind doch d i e Länder mit den meisten Impfgegnern, den meisten Protestlern und den meisten AfD-Wählern, die mit Abstand die Spitze bei den Corona-Toten halten !
Sind sie etwa auch mitverantwortlich für diese traurige Bilanz ?
Alfred Tetzlaff 09.01.22 21:00
8511 Covid Fälle...
Hallo Norbert, gut geschildert, " die meisten merken es gar nicht " . So war es bisher auch immer, wenn ich den Aussagen eines guten Freundes glauben schenken darf, was ich bisher immer konnte. Der ist Arzt und in der Virulogie tätig und hat mir und Einigen anderen Freunden eine Info zukommen lassen, aus der unmissverständlich hervor geht, das die Sterblichkeitsrate beim Corona Virus weltweit genau gleichauf liegt mit der Sterblichkeitsrate z.b. beim Grippevirus, nämlich, laut seinen Aussagen bei 0,2 % aller infizierten liegt! Und wohlgemerkt, die Grippetoten sind bestätigt, bei den Coronatoten ist es immer noch so, das man nur sagen kann: an oder mit Corona verstorben! Aber natürlich, jeder tote ist einer zu viel, fragt sich nur, ob die ergriffenen Massnahmen insgesamt nicht zu viel mehr toten entweder schon geführt haben, oder es noch werden? Und Herr Obermeyer, niemand zwingt jemanden, sich etwas anzusehen, wenn er es doch gar nicht will, oder? Ebenso finde ich es genau richtig, wie es der Herr Olbrich sagt, alle Impfungen bisher mehr oder weniger für die Katz, oder sagennwir besser natürlich für die, die damit die Kohle ihres Lebens gemacht haben, denn richtig erkannt: die Ursache bleibt, auch weiterhin! Und wehrter Herr Haselhofer, aus ihren vergangenen Posts konnte ich vernehmen, das sie sich auskennen mit Virulogie. Daher sollten sie doch wissen, das garantiert weitere Mutationen auftreten werden, oder? Und dann? Weiter impfen, impfen, impfen, impfen, oder was?
Michael Krispin 09.01.22 20:30
@Martin Pohl
Meine Kaffeetasse Anends geniesse ich bei einem Freund privat in seinem noch immer geschlossenen Restaurant weit weg jeglicher Amuesiermeilen.
Ansonsten trinke ich mein Bier zu Hause oder mit meinem Thai Nachbarn, der auch weitestgehend Abends zu Hause ist. Das auch schon lange vor Corona
Norbert Schettler 09.01.22 20:20
Joachim
Du kennst meine Devise, erst mal positiv denken, also nicht an eine Kreuzvariante oder ähnliches. Und SA kann man doch mit TH schon vergleichen, hier ist immer Sommer obwohl es letzte Nacht wieder nur 17 Grad waren.
Und soviel hat sich für mich auch nicht geändert, was das "alte Leben" betrifft". Und Du bist doch auch immer unterwegs, reist in Thailand rum. Das ist doch ok, man hält bestimmte Regeln ein und sollte sich nicht bestusst machen lassen von irgendwelchen Ängsten.
Wir sehen uns dann irgendwann in Rayong.
Joerg Obermeier 09.01.22 20:20
@ Harald Jörg Morun 09.01.22 13:42
So ganz stimmt es ja nicht. Am 3. Januar waren es noch 2927 Neuinfektionen. Über diese 6 Tage ist das fast eine Verdreifachung. Aber deshalb gebe ich trotzdem wenig auf diese offiziellen Zahlen. Bei diesen verhältnismäßig wenigen Tests die sie hier durchführen, kann es meines Erachtens eigentlich nur ein Indiz zu einer Entwicklung sein.
Joachim Haselhofer 09.01.22 18:52
@ Joerg u. Norbert, die Hoffnung stirbt zuletzt.
Drosten vor ca. 2 Jahren, ganz am Anfang seiner Podcast-Serie : "das Virus hat immer die Absicht , sich zu v e r m e h r e n und weniger, k r a n k m a c h e n d e r zu werden. Es will sich ja nicht selbst ausbremsen!"
Was mit Omikron seine Bestätigung findet.
Aber noch ist es nicht so weit! Es gilt auf die 15 bis 20 Mill. Ungeimpften, die Alten und die Menschen mit schweren Nebenerkrankungen (in D) Rücksicht zu nehmen.
Der Vergleich mit SA ist nur bedingt zulässig.
Hier herrscht gerade Hochsommer, die Bevölkerung ist wesentlich jünger, ein grosser Teil war bereits infiziert und die Impfkampagne ist gut vorangekommen. Tatsachen, die alle zum Schutz vor Hospitalisierung beitragen.
Was mich stutzig macht, ist die in die Höhe schnellende Hospitalisierungsrate von Kindern in den USA.
Ist ihr angeborenes Immunsystem doch nicht so gut? Steckt die noch niedrige Impfquote der 5 bis11- Jährigen dahinter? Als Ungeimpfter und damit Immun-Naiver würde mich das jetzt beunruhigen.

Das alte Leben zurück? Einige Farangs leben es ja schon wieder wie es Joerg eben treffend beschrieben hat. ☺
Unseres können wir erst wieder geniessen, wenn alle geimpft oder infiziert sind. Wenn das Virus also durch unsere erlangte Grundimmunität endemisch geworden ist, d.h. uns höchstens als Schnupfen oder Erkältung belästigen wird.
Ich hoffe, es kommt uns nicht wieder eine neue Variante oder gar eine Kreuzung zweier Viren, wie es Drosten kürzlich erwähnt hat, dazwischen.
Auf ein kühles Leo - zu Hause! VG
Klaus Olbrich 09.01.22 18:51
Das einzige Mittel sind Einschränkungen. Wer glaubt das alte Leben wuerde irgendwann zurueck kommen,
der hat zuviele Leos Taeglich zu sich genommen. Das ist auf alle Zeit vorbei.
Nur ein Medikament wie bzw.
Antibiotikum macht dem Spuk ein Ende. Das werden aber viele nicht mehr erleben.
Impfen ist nur wie ein Schmerzljbderhng. Die Ursache bleibt.
Joerg Obermeier 09.01.22 15:30
Die Hoffnung stirbt zuletzt
Und auch ich hoffe, dass sich das was man aus Südafrika so hört, sieht und liest im Rest der Welt so realisiert. Auch mir geht dieser Zinnober auf den Keks ohne Ende. Letztes Jahr um die gleiche Zeit war ich auch noch hoffnungsvoll, dass die Impferei dem Spuk ein Ende machen könnte. Dann kam Delta. So langsam werde ich schon seltsam. Gehe nirgends mehr hin, wo Menschenmassen anzunehmen sind. Innen-Restaurant gehe ich schon überhaupt nicht mehr. Werde auch voraussichtlich meinen sonst üblichen Deutschland-Aufenthalt im Sommer canceln, weil ich mich nicht stundenlang in einen Flieger setzen will. Und die in Restaurant umgewandelten Bierbars sehen mich auch nicht mehr. Einmal mir angeschaut und dann hat's mir mit den weitestgehend unmaskierten, besoffenen Farangs auch schon wieder gereicht. Ich will mein altes Leben zurück und weiß gleichzeitig, dass ich das nie mehr kriegen werde.
Andreas Hamm 09.01.22 14:00
Die Zahlen sind doch eh nur Schätzungen. Nicht nur in TH. Zeigen eben den Trend.
Für mich, Egoisten gins, ist es wichtig daß ich Anfang März 2022 wieder ohne Quarantäne ( zumindest zu Test and Go Bedingungen ) einreisen kann.
Auswanderunng soll weiter vorbereitet und in die Wege geleitet werden.

Gruß und ein schönes Wochenende
Andreas
Harald Jörg Morun 09.01.22 13:42
das medizinische wunder thailand
Während in anderen ländern der welt alle 3tage eine verdoppelung der omicrons festzustellen ist....ist in thailand grad mal von einer steigerung von 20% auszugehen. Ein lob an die experten die omicron mit zahlenspielen in schach halten.
Martin Pohl 09.01.22 13:10
M. Krispin
Hauptsache die Kaffeetasse ist immer gut gefüllt. 5555
Michael Krispin 09.01.22 12:50
Ich sehe auch eine Besserung
Waehrend in den letzten Monaten kontinuierlich die Letalitaesrate so um 1 - 1.5% zur taeglichen Neuinfektionsrate folgte scheint sie ja jetzt nur noch im Promillebereich zu liegen mit Omikron. In anderen laendern ist es ja aehnlich. Hoffen wir alle, dass es nicht doch noch wieder einen neuen Ausreisser wie Delta gibt.
Fuer die Hotels, Restaurants, Bars etc geht es jetzt allerdings noch einmal ums ganze. Touristen bleiben aus und der 16te Januar zum Bierverkauf wird mit Sicherheit abermals verschoben bis auf Ultimo.
Trinken wir halt weiter Abends Kaffee.
Norbert Schettler 09.01.22 11:00
Es geht nach oben
Zumindest bei den Getesteten. Viele merken es aber gar nicht. Gut so. Siehe SA, wo, wie schon in anderen Kommentaren erwähnt, alles "überstanden" zu sein scheint. Die Zeitspanne: in etwa 3 Monate.
Also passend zu Songkran sollte es auch hier erledigt sein. Das sind doch schöne Aussichten, auch wenn sie nur von mir stammen.