80 Millionen Baht Spenden für Korat-Opfer

Foto: Thethaiger
Foto: Thethaiger

NAKHON RATCHASIMA: An öffentlichen Spenden für die Opfer des Amoklaufs, bei dem vor über einer Woche 30 Menschen getötet und 58 verletzt wurden, sind inzwischen über 80 Millionen Baht eingegangen.

Nach Angaben von Gouverneur Wichian Chantaranothai haben die Familien von 27 getöteten Menschen bereits jeweils eine Million Baht von den Spenden erhalten, während an die Familien von 22 Verletzten, die noch im Krankenhaus sind, jeweils 100.000 Baht gingen. Von den Spenden wurden bisher 29,2 Millionen Baht ausgezahlt. Der verbleibende Betrag belief sich am Sonntagmorgen auf 50,9 Millionen Baht.

Die Pläne sehen vor, dass dauerhaft behinderte Menschen jeweils eine Million Baht erhalten, vorübergehend behinderte Personen bis zu 700.000 Baht; 300.000 Baht gehen an Patienten auf der Intensivstation, 200.000 Baht an schwer verletzte Personen, 100.000 Baht an Menschen mit mittelschweren Verletzungen und bis zu 30.000 Baht an Personen mit leichten Verletzungen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Ingo Kerp 17.02.20 13:18
Da man von einer gewissenhaften Aufteilung der Gelder ausgehen kann, ist es mehr als loeblich, wieviel soziales Empfinden in den Spendern steckt.