​Über 50 Tote bei Kämpfen mit Boko Haram

Ein Plakat informiert über gesuchte Terroristen in Tschad. Foto: epa/Tife Owolabi
Ein Plakat informiert über gesuchte Terroristen in Tschad. Foto: epa/Tife Owolabi


N'DJAMENA (dpa) - Bei einem Gefecht mit Kämpfern der islamistischen Terrororganisation Boko Haram sind nach Angaben der tschadischen Streitkräfte acht Soldaten und 48 Angreifer getötet worden. Elf weitere Soldaten seien verwundet worden, erklärte Militärsprecher Azem Bermendoa Agouna am Mittwoch. Boko Haram griff demnach in den frühen Morgenstunden einen Militärstützpunkt im Ort Kaiga Kindji an.

Die ursprünglich aus Nigeria stammende Terrorgruppe Boko Haram ist auch im benachbarten Tschad aktiv. Die sunnitischen Fundamentalistenwerden für den Tod Zehntausender Menschen verantwortlich  gemacht, vor allem im Nordosten Nigerias. Seit 2015 haben Nigerias Streitkräftedie Kämpfer jedoch immer weiter zurückgedrängt - auch mit Unterstützung tschadischer Truppen.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.