Verletzte bei Raketenangriff auf Flughafen

Foto: twitter/Salman Al-ansari
Foto: twitter/Salman Al-ansari

RIAD (dpa) - Die schiitischen Huthi-Rebellen im Jemen haben nach eigenen Angaben einen Flughafen im Südwesten Saudi-Arabiens mit einer Rakete angegriffen. Dabei seien 26 Zivilisten verletzt worden, teilte der Sprecher der von Saudi-Arabien angeführten Militärkoalition, Turki al-Malki, am Mittwoch mit. Acht der Verletzten seien ins Krankenhaus gebracht worden, die weiteren Verletzten hätten vor Ort behandelt werden können.

Der internationale Flughafen von Abha liegt rund 120 Kilometer von der saudisch-jemenitischen Grenze entfernt. Zuletzt war es in dem Königreich vermehrt zu Angriffen aus dem Jemen gekommen. Im Jemen kämpft eine von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition gegen die vom Iran unterstützten Huthis, die große Teile des Nordjemens inklusive der Hauptstadt Sanaa besetzt haben.

Der Sprecher der Militärkoalition verurteilte den Angriff scharf und kündigte Vergeltungsmaßnahmen an.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder

Es sind keine Kommentare zum Artikel vorhanden, bitte schreiben Sie doch den ersten Kommentar.