101 Elektrotaxis ab September im Einsatz

Ein E-Taxi von BYD im chinesischen Shenzhen. Foto: Wikimedia/Brücke-osteuropa
Ein E-Taxi von BYD im chinesischen Shenzhen. Foto: Wikimedia/Brücke-osteuropa

BANGKOK: Die Straßenverkehrsbehörde (DLT) wird am 9. September die ersten Elektrotaxis vorstellen.

Die DLT hat das chinesische Unternehmen BYD Auto Co. Ltd. und die thailändische Firma Risen Energy Co. Ltd. als Partner gewonnen. Über das DLT-Projekt Taxi VIP wird die erste Elektrotaxiflotte aus 101 Fahrzeugen bestehen. Bis Ende kommenden Jahres sollen in Bangkok 1.000 Elektroautos im Einsatz sein. Die e6-Fahrzeuge stellt BYD. Für die ersten zwei Kilometer müssen 150 Baht, anschließend je Kilometer 16 Baht gezahlt werden. Kunden können den neuen Service über die Taxi Ok App ab Flughafen Suvarnabhumi oder per Telefon 02-029.8888 buchen. Bezahlt werden kann die Taxifahrt mit Kredit- und Debitkarten sowie per Alipay, WeChat, Rabbit Line Pay oder in bar.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.

Leserkommentare

Für unabhängige Themen senden Sie einen Leserbrief an die Redaktion. Allgem. Kommentardiskussion

Pflichtfelder
Wilfried Stevens 20.08.18 01:13
Wagemutige Tariferhöhung
Sollen die Fahrgäste die Anschaffung mit finanzieren ?
Jürgen Franke 20.08.18 01:12
Es wäre zu wünschen, wenn die E-Taxen
sich nicht nur in Bangkok durchsetzen würden. Die Fahrgäste werden das entscheiden.
Thomas Thoenes 19.08.18 20:53
Der Preis von 150 Baht für die ersten 2 Kilometer
lässt das Projekt schon als Totgeburt starten. In Thailand kommt Preis mindestens 5 Plätze vor Umwelt und da gräbt Grab die Kunden ab.