10.000 Besucher strömten zur Full Moon Party

Tourismusminister will Party um zwei Stunden verlängern

Archivbild: epa/George Henton
Archivbild: epa/George Henton

KOH PHANGAN: Das Ministerium für Tourismus und Sport möchte die Dauer der Full Moon Party um zwei Stunden – bis 04.00 Uhr morgens – verlängern, da die weltberühmte monatliche Strandparty wieder in vollem Gange ist.

Thailands Minister für Tourismus und Sport Phiphat Ratchakitprakarn teilte der Presse mit, dass er das Kabinett und das Innenministerium um die Verlängerung bitten werde, nachdem er die letzte Vollmondparty in Had Rin auf Koh Phangan am Freitagabend (12. August 2022) besucht hatte. Zu der rauschenden Party kamen etwa 10.000 thailändische und ausländische Feiernde in Scharen mit Shuttle-Booten von der nahegelegenen Nachbarinsel Samui, von denen einige erst um 21.00 Uhr anlegten.

„Die Besucher sagten, es habe ihnen Spaß gemacht, nach Koh Samui und Koh Phangan zu reisen und die Full Moon Party oder die Half Moon Party zu besuchen“, sagte er.

Die Partybesucher erzählten ihm, dass sie jedoch die kurze Dauer der Vollmondparty kritisierten. Sie wollten, dass der Spaß bis 04.00 Uhr morgens andauert. „Ich werde das Kabinett und das Innenministerium um die Genehmigung der Verlängerung bitten“, so Minister Phiphat. „Die Vollmondparty hat eine einzigartige Anziehungskraft auf die Menschen.“

Die Insulaner müssen sich im Gegenzug jedoch um die Touristen kümmern und dazu beitragen, eine sichere Umgebung zu schaffen, betonte er.

Der Aufschwung des Tourismus nach mehr als zwei Jahren schmerzhafter Stagnation infolge der Covid-19-Pandemie trägt zur Wiederbelebung der Wirtschaft bei.

Minister Phiphat leitete die Inspektion eines kombinierten Teams der Strafverfolgungsbehörden auf Koh Phangan, das sich aus Polizisten, Soldaten und lokalen Verwaltungsleitern zusammensetzte. Der stellvertretende Gouverneur von Surat Thani, Sitthipong Klai-udom, nahm ebenfalls teil. Der Minister beobachtete auch die Transportmittel für die Vollmondparty, einschließlich der Schnellboote, die die Feiernden bis spät in die Nacht zum Veranstaltungsort brachten.

Sumet Meepat, Inhaber des auf die Vermietung von Schnellbooten spezialisierten Unternehmens „Golden Moon“, sagte der Presse, dass die Vollmondparty seit der Lockerung der Gesundheitsbeschränkungen im letzten Jahr mehr Touristen anziehe. Inzwischen kommen zu jeder Party mehr als 10.000 Menschen. Boote, die von verschiedenen Anlegestellen aus starten, haben ein reges Geschäft damit, die Feiernden zum Fest zu bringen.

Khun Sumet fügte hinzu, dass er mit der Verlängerung der Öffnungszeiten einverstanden sei, wosurch sich die touristischen Einnahmen erhöhen würden. Dies würde auch unter Beweis stellen, dass der Tourismus auf Koh Phangan wieder in vollem Schung ist. Kit Tharaputti, Geschäftsführer der Lomprayah High Speed Ferries Co., Ltd., fügte hinzu, dass die Zahl der Touristen, die nach Koh Samui reisen, dank der Lockerung der Reisebeschränkungen am 1. Mai 2022 fast wieder das Niveau von vor der Pandemie erreicht habe.

Überzeugen Sie sich von unserem Online-Abo:
Die Druckausgabe als vollfarbiges PDF-Magazin weltweit herunterladen, alle Artikel vollständig lesen, im Archiv stöbern und tagesaktuelle Nachrichten per E-Mail erhalten.
Pflichtfelder
Martin Pohl 15.08.22 15:50
Herr Böhmer
Ich habe das so gelesen, daß sich der letzte Satz ausschließlich auf die Full Moon Party(s) bezog. Falls ich mich auch vertue, könnte es mich nachdenklich stimmen. :-))
Derk Mielig 15.08.22 15:50
@Boehmer
ich, Tourist, werde auch in der nächsten Woche nach Samui reisen ... das war wohl doch ernst gemeint oder?
Rudhart Boehmer 15.08.22 15:30
Koh Phanghan - Samui
10:.000 stoemten zur Fullmoonparty.....das mag ja stimmen...aber.....

Kit Tharaputti, Geschäftsführer der Lomprayah High Speed Ferries Co., Ltd., fügte hinzu, dass die Zahl der Touristen, die nach Koh Samui reisen, dank der Lockerung der Reisebeschränkungen am 1. Mai 2022 fast wieder das Niveau von vor der Pandemie erreicht habe.

Touristen, die nach Samui reisen....
....das war doch wohl nicht ernst gemeint oder ?