Jürgen Franke 25.04.15 09:37
Lieber Heinz, lieber Rene
wenn eine Regierung die Möglichkeit hat, das Müllproblem anzugehen, dann ist das die jetzige Militärregierung, die nach Artikel 44 alles machen kann, was sie für notwendig erachtet. Sitzt erst mal eine, von diesem Volk gewählte Regierung im Parlament, geht ein endloses Gelaber los. Die Thais sind eben leider bildungsfern, undiszipliniert und somit unregierbar. Die benötigten Fachleute müssen eben aus anderen Länder herangeholt werden. Aber diese Blöße will sich keiner geben. Schon gar nicht die Thais. Umweltbewusstsein fängt eigentlich schon in der Schule an. Aber da hatten wir hier genügend "aussagekräftige" Kommentare.
Jürgen Franke 24.04.15 16:12
Müll
dem ist ja nun wirklich nichts mehr hinzuzufügen. Jetzt melden sich bestimmt wieder alle Ignoranten mit dem Hinweis, dass daran doch nur die Ausländer Schuld seien. Vergessen aber, dass die Thais sehr gerne erst das Geld genommen, aber nichts in die Infrastruktur, sprich Müllabfuhr, investiert haben.