Jürgen Franke 02.07.20 14:51
Es ist erst vorbei, wenn die
Pharmaindustrie den Impfstoff gefunden hat und die Bevölkrung gezwungen werden kann, sich impfen zu lassen. In Deutschland sind dafür die gesetzlichen Grundlagen bereits vorhanden.
Benno Schönholzer 02.07.20 14:50
HB: Es hat zuviele ... wenn und aber ... in deinem Text!!! Demnach sind das also alles Annahmen???
Benno Schönholzer 02.07.20 14:22
'Wir wollen alle, dass das vorbei ist ...!!! Und gemeinsam bekaempfen'
Wie denn, wenn die Pharmaindustrie eigene Ziele verfolgt und kein Interesse daran hat, den Corona-Virus rasch zu stoppen???
Hansruedi Bütler 02.07.20 14:22
Anfang Dezember, möglicherweise schon früher,
traten in der Millionenmetropole Wuhan erste Fälle einer bis dahin unbekannten Lungenerkrankung auf. Am 31. Dezember wurden sie offiziell an die WHO gemeldet. Bemerkt ihr den Abgleich?
Ei, ei, ei Verpoorten, Corona möglicherweise schon früher, an allen Orten.
Nehmen wir als Beispiel die von der Universität Barcelona ertesteten Ergebnisse im Abwasser, März 19.
Gehen wir davon aus, dass die Datenlage korrekt wiedergegeben wurde, so könnten doch Touristen aus CHN, welche in Barcelona logierten, durch ihr Fäkalien das Virus im Abwasser gestreut haben?
Dies wiederum würde implizieren, dass (insofern es Chinesen waren) in CHN, wie ich schon erwähnte, im Frühjahr die ersten Covid-19 Infektionen vorhanden waren.
Ebensolches lässt sich auch im Iran finden.
Die sich stellende Frage lautet, wann erkannte man es als Covid-19? Dies trifft auf mehrere Länder zu.
Wir nähern uns langsam dem Zeitpunkt, wo die Mär vom Fischmarkt, der zu jener Zeit stark unterkühlt war, in sich zusammenfällt. Die als "Überträger" prognostizierten Tiere, waren zu jener Zeit nie auf dem Markt gehandelt worden.
Alles nur schräge Annahmen und Prophezeiungen.
Wuhan wird aber aus einem ganz anderen Grund wichtig werden.
Aus geopolitischen sowie geowirtschaftlichen Gründen schweigen Trump und Pompeo noch, was ich als richtig erachte.
Man wird ungläubig staunen, wenn die Wahrheit freigegeben wird.
Bis dahin gilt es Ruhe zu bewahren.