Jürgen Franke 16.03.20 15:13
Ich könnte mir vorstellen, dass in dieser
Angelegenheit, die Botschaft in Bangkok weiterhelfen könnte.
Andreas Kerner 16.03.20 01:27
Wirres Geschreibsel
Hier wird einfach nur fachlich und sachlich wirres Zeug geschrieben. Wenn die Deutsche Rentenversicherung die Rente kürzt oder gar einstellt,gibt es fundierte Gründe! Was überhaupt nicht passt, das man vom Sozialgericht spricht! Bundessozialgericht/ Landessozialgericht / Aktenzeichen?? Einfach den Leserbrief ignorieren! Passt alles nicht!
Oliver Harms 16.03.20 01:26
Was möchte der Schreiber uns mitteilen?
Es gibt ein Berg von halben Informationen ohne einen erkennbaren Zusammenhang.
Für ein mal weniger Rente überwiesen in Abschiebehaft?
Wohl kaum,da die Imi nicht monatlich die Konten überprüft.
Anwälte haben angst vor welchem Gegner?
Und gegen was ermittelt die Staatsanwaltschaft?
Neben bei Gerichte ermitteln nicht in Deutschland.
Der Rest ist genau so planlos niedergeschrieben worden.
Michael Meier 15.03.20 18:17
@ Phillip
Ein sehr komplizierter Einzelfall wo anscheinend sehr viel falschgelaufen ist . Wir können es lesen , aber der Farang-Forum ist wohl nicht die richtige Plattform um ihnen weiterhelfen zu können . Meine Meinung !
Walter Pfau 15.03.20 18:12
Ich glaube, das Problem liegt tiefer....
So wie der Fall geschildert wurde, scheint er sehr speziell zu sein und kann meiner Meinung nach nicht verallgemeinert werden. Das Ganze ist sehr vage geschildert, z.B.: "Auch wurden Beweise ignoriert.." oder "....Geld einstellen, obwohl ich darauf laut Vertrag bis zum 31. Mai 2022 Rechtsanspruch habe", warum nur bis 31.5.2022 ?? Warum dieser Fall vom FARANG aufgegriffen wurde ist mir schleierhaft, kann er doch nur mittels schlüssigen Beweisen von einem (deutschen) Gericht geklärt werden, warum bestimmte, ganz spezielle Rentenansprüche verwirkt wurden.