Thomas Thoenes 06.03.20 06:30
Wie auch immer die Entscheidung
ausfällt, sie sollte zeitnah sein. Die Touristen die extra deswegen anreisen und quasi im Flieger von der Absage erfahren werden dann wohl künftig zu den Never Come Back Touristen gehören. Jeder hat Verständnis für die Situation und ist sicher nicht böse wenn die Entscheidung negativ für Sonkran ausfällt. Aber alle werden verärgert sein wenn die Mitteilung nach dem Wasserpistolenkauf veröffentlicht wird. Na und wie @Norbert schon sagte, wir die wir leben können gerne mal ein Jahr drauf verzichten.
Matthias Klein 06.03.20 06:30
Corona Virus..
So schlimm die Pandemie ist hat sie doch offensichtlich einen Vorteil gebracht: Der Songkran Irrsinn wird hoffentlich dieses Jahr nicht stattfinden....Bleibt zuhause Leute, bringt Euch nicht gegenseitig auf Euren Strassen um und lasst den Krawall und Laerm, geht in die Wat und betet, lasst Eure Autos stehen. Satu:-))
Norbert Schettler 05.03.20 22:35
Diese Jahr wird alles anders?
Man kann es sich kaum vorstellen, Songkran und all die Wasserschlachten werden verboten. Wer wird sich daran halten? All die Touristen, die extra deswegen anreisen? All die Thais, die zu tausenden hinten auf den Pick Ups sitzen und stehen? Wohl eher weniger. Für uns als Residenten bestimmt das kleinste Problem, wenn man das 2-3 mal mitgemacht hat, wo auch immer, verliert es seinen Reiz; ist aber nur meine Meinung. Dann lieber mit Freunden und/oder Familie nett zusammen sitzen und die jüngeren giessen einem ein wenig Wasser mit Blüten über die Hände oder auch in den Nacken.
HCH VILL 05.03.20 22:35
Absage
Alles Absagen....nich darüber Spekulieren...
Norbert Kurt Leupi 05.03.20 22:32
Songkran absagen
Wenigstens einmal sollte man schon Konsequenz zeigen , wenn man sonst über Jahre hinweg inkonsequent ist !