Roman Müller 23.10.19 17:42
@H. Bütler, laut gedacht...
so dürfte es sein. Sämtlich vorgängigen Regierungen haben die Prioritäten ebenfalls immer anderweitig gesehen. Vieles wäre machbar gewesen, kostet aber viel Geld und dauert Jahre. Auch diese "Regierung" sieht sich nicht in der Pflicht solche Bauvorhaben ernsthaft anzugehen. Wer sich dafür interessiert, erkennt dass man das Rad der Zeit um 200 Jahre zurück drehen möchte.... Die besten Jahre mit Geld ohne Ende wurden verpasst. Nun geht es weltweit schlechter, der Gürtel muss enger geschnallt werden. Unmengen an Geld wird in Kanäle geleitet die im Schlusseffekt nichts bringen werden. Kluge Köpfe die das erkennen werden nicht ernst genommen. Einfach nur traurig.
Ingo Kerp 23.10.19 14:23
TH hat mehr als 3.200 km Küste, also Zugang zu Meerwasser satt, das man aufbreiten kann. Ab Nov. ist Hochsaison für die Tourihotspots. Da wird sich der Urlauber freuen, z.B. in Pattaya, wenn er die Dusche aufdreht und es troepfle nur noch.
Thomas Thoenes 23.10.19 11:27
Brunnen? Auf Dauer keine Lösung als
Ersatz. Das senkt höchstens den Grundwasserspiegel. Wenn man alleine die Regenmassen die 3-4 mal im Jahr Pattayas Strand wegspülen zurückhalten und nutzbar machen könnte wäre schon vielen geholfen.