Alexander Kerner 22.10.19 15:40
Thailand Urlaub
Es gibt schonere und billigere lander als thailand und wo man noch wilkommen ist das mit dem visum ist doch absurd in thailand ich kenne viele deutsche australier japaner die leben jetzt auf denn philippinen da sie dort ohne wenn und aber 36 montate ( 3 jahre ) im land bleiben konnen ohne etwas zu zeigen mussen und nur eine gebur jede 2 oder 6 monate bezahlen mussen. Die thaialnder glauben wirklich es gibt keine anderen lander auf dieser grossen welt :-) aber zum gluck gibt es die philippinen vietnam kambotscha etc etc
Thomas Thoenes 22.10.19 15:02
Genau so wie in Kommentaren sieht es aus.
Der Lernfaktor bleibt aus. Die Russen ersetzten die Europäer, die Chinesen die Russen und jetzt wird dem Fass die Krönung aufgesetzt in dem man die sinkenden Zahlen der Chinesischen Urlauber durch Indien decken will. Da fragt man sich doch über jemals hier jemand Gedanken über Kultur, Lebensweise und die Menschen selber gemacht hat die als Urlauber hier hin kommen. Was will der Urlauber? Der Deutsche will seine Füße an Strand oder Poll hoch legen, Relaxen, Massagen, Restaurants und Souveniershopping. Wenn es ihm gefällt gibt er auch gerne mal was mehr aus und kommt wieder. Chinesen wollen die Welt sehen und werden durch die (chinesische) Reiseagentur wie Schafe von Sehenswürdigkeit zu Sehenswürdigkeit geschleift. Dabei wird in chinessich geführten Hotels geschlafen, und in China hergestellte "Thailändische" Souvenirs in Chinesischen Läden gekauft um sie mit nach China zu nehmen. Außer den Visagebühren bleibt da nicht viel für Thailand. Die Inder laufen auf der Beach Road auf und ab und versuchen mit 4-5 Mann genug Geld zusammen zu kratzen um eine Übereinkunft mit einer der zahlreichen Freizeitgestalterinnen zu treffen. Gegessen wird am Strand was gerade am billigsten war und in den Pool geht man mit voller Bekleidung. Was dann auch noch die letzten verbliebenen Europäer dazu bewegt diese Hotel nicht mehr zu buchen. Es gibt sicherlich genügend Orte in Thailand die für die chinesische/indische Urlaubskultur hervorragend geeignet ist. Pattaya und Phuket gehören aber nicht dazu.
THOMAS S 22.10.19 13:35
Problem
Genau wie hier aus kommentiert wird,sie schnallen es einfach nicht,woher das Problem kommt. Oder wollen es nicht kapieren. Die Urlauber, die es mal in Vietnam oder Kambodscha probiert haben,werden aufeinmal aufwachen und demnächst ihren Urlaub dort verbringen.
Joachim Blumann 22.10.19 10:31
Der Handelskrieg zwischen den USA und China belastet sicherlich nicht, oder nur sehr geringfügig die Tourismusbranchen in Thailand. Das ist eine Ausrede. Der starke Bath hat sicherlich Einfluss auf den Tourismus. Hier müsste die thailändische Bank die Zinsen senken, was von der reichen Elite in Thailand nicht gewollt ist, also macht man es nicht und behauptet auch nichts machen zu koennen. Die Europäer weichen mit der Ausrichtung des thailändischen Touristenministers auf die chinesischen Urlauber, auf Vietnam oder Kabodia aus. Ist doch klar, wenn jemand tausende Chinesen, die laut, unhoeflich sind, schlechte Manieren haben und sich ständig vordrängeln um sich herum haben will, dan geht er nach China und nicht nach Thailand. Die Thailänder haben immer noch nicht begriffen, dass die Chinesen um Gegensatz zu den Europäern wenig Geld in Thailand lassen. Chinese geht beim Chinese esse, Chinese macht mit Chinese Geschäfte und letztlich fließt das Geld nach China und Thailand hat nichts davon.
stefan siebert 22.10.19 10:28
da war doch was mit 1,5% ?!
habe ich nicht vor ein paar tagen gelesen das es um nur ca. 1,5% weniger touris diese saison gibt ! warum dann alles leer ! wieviel sind den nun wirklich ?