Heinz Jörg 07.05.19 09:52
Was ich nie verstehen werde, ...
warum man den Strom für die Insel über Unterseekabel vom Festland heran führt. Solarenergie und Windkraftanlagen sind doch die idealsten Lieferanten für Elektroenergie für die Insel. Dazu noch als Puffer Strom aus einer funtionierenden Müllverbrenungsanlage, idealer kann man keinen Strom erzeugen und tut einiges für die Umwelt.
Siam Fan 06.05.19 20:58
Oliver Harms:"Günstiger und Wartung einfacher"
In meinem Praktikum bei den Stadtwerken für mein Fachabitur, habe ich vor 50Jahren T- und Durchgangsmuffen (?3-5.000 Volt?Erdkabel ) mit flüssigen Teer ausgegossen. Habe nie gehört, da wäre was dran gekommen. Ich wollte nicht jede Nacht unter/neben so einer Leitung schlafen. Ich vermute(!), das ist mit ein Grund, warum man überall diese Masten jetzt höher macht. Soweit ich das verstehe, (siehe Bild) ist ganz oben ein Blitzableiterkabel, dann kommen die drei Leitungen, die zu den Trafos gehen, die mit 380V in die nächste Etage gehen. Darunter sind wohl alles "Fernmelde"Kabel. Die richtig hohen Metallmasten in D(ACH?) haben damit nichts zu tun! Die gibt es in TH aber auch. Für Samui liegen diese Kabel wohl IM Meer!! Für eine Salzwasser-Aufbereitungsanlage, reichen die aber nicht aus.
Oliver Harms 06.05.19 10:04
@Siam F.
warum legt man die starkstromleitungen in DACH nicht unter die erde? wollen wir mal überlegen......ah es wird günstiger sie über masten zu führen und die wartung wird einfacher.
Siam Fan 05.05.19 18:06
"Bei Unwetter nicht so leicht beschädigt! "?
Wieso legt man die Starkstromleitungen nicht in die Erde? Oder hat es da immer noch Probleme mit Hochwasser?