Kurt Wurst 30.05.18 11:18
Bei 280 Arbeitstagen
im Jahr sind das 12 Minuten pro Tag. So gut wie nichts.
Jürgen Franke 30.05.18 10:32
Grundsätzlich stehen die Autofahrer im Stau,
während die Mopeds immer noch einen Weg suchen und finden, um an der Autoschlange vorbei zu kommen. Wenn es gelingt, auf das Statussymbol Auto zu verzichten, würde der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs sicherlich erfolgreich sein. Aus dem Bericht ging nicht hervor, dass viele Autofahrer jedoch die Zeit im Stau auch beruflich nutzen, da kein Mensch heute ohne Telefon im Auto sitzt. So ändern sich die Zeiten.
Thomas Thoenes 30.05.18 09:37
@Khun Wilfried Stevens
Du hast vollkommen recht. Guter Ansatz. Mehr Nahverkehr mit extra ausgewiesenen Fahrspuren und vor allem eingeschaltete Taxameter würden schon ne Menge bringen.
Mike Dong 30.05.18 09:07
@Khun Stevens Ausbau schützt nicht unbedingt .
vor Stau. London, Paris, NYC haben ohne Zweifel den weltbesten öffentlichen Nahverkehr u haben trotzdem mehr Stau als BKK. In kann mich auch noch erinnern, daß es Anfang der 80ger Jahre auch mal locker 4 Std von Stadtmitte nach Don Mueang brauchte. Die Zeiten sind zum Glück vorbei.
Khun Wilfried Stevens 29.05.18 22:26
Nachverkehrsausbau-was ist möglich?
Mehr Strassen, Hochstrassen, mehr Autos und Busse...wäre ein grosser Ausbau der BTS für die Stadtbewohner und Besucher attraktiv genug, das Auto auch mal stehen zu lassen ?