Michael Meier 23.04.18 10:03
JF und Tax
Hönneß , Beckenbauer , Graf , Boris u.a.m. haben in D 300 Mill. und noch mehr € in D hinterzogen . Ärgere dich darüber und nicht um die paar Baht Steuern in Thailand .
Rudolf Lippert 23.04.18 10:03
"Als Beweis
wurden zudem Kondome mitgenommen" ... Herrlich. Kondome sind in Thailand Beweise... Das offizielle Thailand gibt sich sehr prüde. Jedes Wort in dem Artikel ist ein Vorwurf. Ein Räumkommando um eine Party aufzulösen...Die hätten besser Verkehrskontrollen gemacht und in derselben Zeit dabei echte "Sünder" gefasst.
Solange die Türen verschlossen waren und jemand der das nicht mag nicht wider Willen damit in Kontakt kommen kann, so what? Von Kindern oder Drogen war keine Rede. Gewerbe und Steuern: Naja, 1.500 Baht ist nicht überrissen, liesse sich für Raummiete und je nachdem was alles bereit gestellt wurde, als Kosenbeitrag darstellen. In der Schweiz kann man ein kleines Gewerbe im laufenden Jahr betreiben und im folgenden Jahr eine Steuererklärung einreichen. Von daher könnte das hier ggf. steuerlich auch ok sein. Vermutlich ist Gruppensex und Sex-Pillen und -spielzeug hierzulande verboten. Alles andere scheidet ja aus. :(

Mike Dong 23.04.18 10:03
was ist zu bemängeln ?
Zuallererst mal, daß das Hotel keine LIZENZ hatte. Das bedeutet es wurde nicht auf Einhaltung von Mindeststandards für Sicherheit, wie z.B. Fluchtwege überprüft. Weiterhin wurde, wie von Herr F. erwähnt, ein nicht angemeldetes Gewebe betrieben, dessen Einkünfte mit Sicherheit nicht korrekt versteuert wurden. Rudelbildung finde ich persönlich zwar abstossend, aber strafbar ist das sicherlich nicht. Also bleiben Steuerhinterziehung und Betrieb eines illegalen Hotels.
Thomas 23.04.18 10:02
Kollateralschaden ?
Mir wird der eigentliche Grund der Razzia auch nicht ersichtlich. Vor allen das schon keine gefundene Drogen im Bericht genannt sind, macht mich stutzig. Es handelt sich wohl um einen Kollateralschaden in Form des Zieles Hotel, das angeblich nicht angemeldet ist, oder die "falsche" Lizenz hatte, oder eines Ziel in anderer Form (neidischer Konkurrent, Nachbarn oder eines Teilnehmers, der Gefasst werden sollte). Das Ganze ist mir schleierhaft, da gerade Fremdgehen hier doch eher normal zu sein scheint. Ich hoffe, man bleibt hier am Ball und berichtet später Genaueres, um uns Gesetzestreue Gäste über Verbote zu informieren, die uns offensichtlich unbekannt sind.
Jürgen Franke 22.04.18 22:46
Anzuprangern wäre lediglich, dass hier wieder
einmal jemand ein Gewerbe betrieben hat, ohne es angemeldet zu haben und somit Steuern hinterzogen hat.